Rennradler stürzt und stirbt

Verkehrsunfall am Samstag Nachmittag in Neubeuern mit tödlichem Ausgang

image_pdfimage_print

Neubeuern – Am Samstag verunfallte gegen 16:00 Uhr ein 56-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Neubeuern, als er in der Thansauer Straße in Neubeuern  alleinbeteiligt mit seinem Rennrad zu Sturz kam. Der Mann trug während der Fahrt keinen Helm. Durch den Sturz zog sich der Rennradfahrer so starke Kopfverletzungen zu, dass er nach vergeblichen Reanimationsmaßnahmen im Klinikum Rosenheim seinen Verletzungen erlag.

Die Thansauer Straße musste für die Unfallaufnahme komplett gesperrt werden.

Die Staatsanwaltschaft Rosenheim gab ein unfalltechnisches Gutachten in Auftrag. Kräfte der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim unterstützten die Unfallaufnahme vor Ort. Die Feuerwehr Neubeuern war mit 8 Mann im Einsatz.

Die Polizeiinspektion Brannenburg darf in diesem Zusammenhang auf die Wichtigkeit des Tragens eines Helms hinweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren