Badeverbot am Simssee

In der Nähe des Badeplatzes Pietzing wurde eine Abwasserleitung beschädigt

image_pdfimage_print

Simssee – Das betrifft jetzt ohnehin nur noch die ganz Harten: Für den Bereich des Badeplatzes Pietzing gilt bis auf Weiteres ein Badeverbot. Bei Bauarbeiten an der RO16 ist am Montagnachmittag die Chiemsee Ringleitung beschädigt worden. Durch diese Leitung wird gereinigtes Abwasser in den Inn geleitet. Aufgrund der Beschädigung der Leitung auf Höhe Pietzing ist dieses Wasser über einen Bachlauf in den Simssee geflossen.

Da eine gesundheitliche Gefährdung Badender nicht ausgeschlossen werden kann, wurde ein sofortiges Badeverbot für den Bereich des Badeplatzes Pietzing verhängt. Die Leitung wurde bereits mit Schiebern geschlossen, sodass kein weiteres Abwasser in den See fließen kann. Heute Früh wird es einen Termin vor Ort geben, um die weiteren Maßnahmen zu besprechen. Außerdem nimmt das Gesundheitsamt Rosenheim Wasserproben. Sobald die Ergebnisse der Proben vorliegen, wird entschieden, ob das Badeverbot bestehen bleibt oder wieder aufgehoben werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren