50 Jahre Polizei Bad Wiessee

Stimmungsvolle Feier am Montagabend - Polizeipräsident Robert Kopp lobt vertrauensvolles Miteinander

image_pdfimage_print

Bad Wiessee – Im Rahmen eines Festaktes wurde am vergangenen Montag das fünfzigjährige Bestehen der Polizei Bad Wiessee am Hügelweg in den Räumen des Hotels „Zur Post“ gebührend gefeiert. Polizeipräsident Robert Kopp und Wilhelm Sigel, Leiter der Polizeiinspektion Bad Wiessee, freuten sich sichtlich über die vielen Ehrengäste, die sie anlässlich des Jubiläums begrüßen konnten.

Foto: Leitende Polizeidirektorin und Vertreterin des Polizeipräsidenten Eva Schichl, Polizeihauptkommissar und stellvertretender Dienststellenleiter Roman Hörfurter, Erster Polizeihauptkommissar und Dienststellenleiter Wilhelm Sigel, Polizeipräsident Robert Kopp (v.l.)

Ein besonderer Gruß galt Ihrer Königlichen Hoheit Herzogin Elizabeth in Bayern, die stets ein offenes Ohr für die Belange der Polizei hat. Robert Kopp „entführte“ die Gäste auf eine kleine Exkursion in die „Historie“ der heutigen PI Bad Wiessee:

„Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges begann der Neuaufbau der Polizei in Bayern. Während sich Rottach-Egern eine kommunale Polizei leistete, wurden in Bad Wiessee, Gmund, Kreuth, Tegernsee und Waakirchen Landespolizeiposten errichtet. Im Zuge einer Organisationsreform wurden im Jahr 1960 alle kleinen Polizeiposten zu einer Großraumstation in Tegernsee zusammengelegt. In unmittelbarer Nähe zur heutigen Dienststelle wurde 1968 die Landespolizeistation Bad Wiessee ihrer Bestimmung übergeben. Nach Jahren in beengten Platzverhältnissen konnte 1997 das neu errichtete Dienstgebäude bezogen werden, in dem jetzt die Kolleginnen und Kollegen der PI Bad Wiessee engagiert ihren anspruchsvollen Dienst verrichten.“

In seiner Festrede würdigte er die vergangenen und aktuellen Leistungen der Polizei im Tegernseer Tal. Im Zuge seiner Ausführungen bedankte er sich auch bei Landrat Wolfgang Rzehak und den anwesenden Bürgermeistern für die herausragende Zusammenarbeit in den vergangen fünf Jahrzehnten. In diesen Dank bezog er ebenso die anwesenden Vertreter der Hilfs- und Rettungsorganisationen mit ein, die tagtäglich gemeinsam mit der Polizei für die Sicherheit und Ordnung im Dienstbereich der PI Bad Wiessee sorgen und somit das Credo der Bayerischen Polizei mit Leben erfüllen: „Sicherheit im Herzen, Zukunft im Blick!“

Landrat Rzehak hob im Anschluss an die Festrede des Polizeipräsidenten das gute und vertrauensvolle Miteinander mit der Polizeiinspektion Bad Wiessee besonders hervor und wünschte den Bediensteten für die Zukunft alles Gute und eine stets unfallfreie Dienstverrichtung.

Nach dem Grußwort von 1. Bürgermeister Peter Höß, der sich stellvertretend für die Bürgermeister im Zuständigkeitsbereich der PI Bad Wiessee für das gedeihliche Miteinander bedankte, erteilten Kirchenrätin Hilda Schneider und Polizeidekan Msgr. Simbeck den kirchlichen Segen für die Polizeibeamtinnen und  -beamten der Wiesseer Polizei.

Die „Tanzlmusi“ des Polizeiorchesters Bayern (Foto o.) sorgte für den gebührenden musikalischen Rahmen und beendete stimmungsvoll den offiziellen Teil des Festabends. In lockerer Runde und mit einem informativen Gedankenaustausch fand die Feierlichkeit ihren Ausklang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren