Bruckmühl: Handballer verlieren erstmals

De SV unterliegt zuhause gegen HT München IV mit 18:21

image_pdfimage_print

Bruckmühl – Nach einer fast schon als katastrophal zu bezeichnenden Offensivleistung unterlagen Bruckmühls Handballherren in eigener Halle HT München IV mit 18:21(9:7) und kassierten dabei die erste Saisonniederlage. Praktisch vom Anpfiff weg zeigte sich das große Problem der Gastgeber an diesem Tag. Während die Abwehr, insbesondere in der ersten Hälfte, gut funktionierte, wollte im Angriff so gut wie nichts gelingen.

Technische Fehler,  Fehlwürfe und oft falsche Entscheidungen führten dazu, dass man zwar nach 14 Minuten mit 6:2 in Fürung lag, jedoch bis zur Halbzeit nur noch 3 Treffer erzielen konnte. Nach der Pause sah es kurzfristig nach einer Besserung aus, als Bruckmühl bis zur 35. Minute auf 15:11 davon ziehen konnte, jedoch verfiel man anschließend wieder in das alte Muster. Unvorbereite Abschlüsse, unnötige Ballverluste und das Vergeben von klaren Torchancen, spielten den routinierten Gästen in die Hände und so konnte auch der stark haltende Bruckmühler Torhüter Tobi Mühleisen ein Kippen des Spiels nicht verhindern. 10 Minuten vor dem Ende ging HT München erstmals in Führung und ließ sich diese nicht mehr nehmen. Letztendlich war die Niederlage auf Grund der eigenen Abschlußschwäche so verdient wie unnötig zugleich.

Foto: Torwart Tobi Mühleisen war einer der Besten bei Bruckmühl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren