Bad Aibling: World Judo Day in der Stadt

Neue Freunde aus Portugal gefunden - gemeinsam trainiert, gekämpft und gefeiert

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Am 28. Oktober wurde der Geburtstag des japanischen Judogründers  Jigoro Kano unter der Regie des Judo-Weltverbands IJF weltweit gefeiert – mit dabei die Judoka des TuS Bad Aibling. Das diesjährige Motto der Veranstaltung war „Freundschaft“, einer der zehn Judowerte.

Abteilungsleiter Denis Weisser war sehr überrascht, als ihn einige Tage zuvor eine E-Mail-Anfrage aus Portugal erreichte. Der Judo Club Judo Gonçalvinhense aus Mafra / POR fragte an, ob die Vereine aus Portugal und Deutschland zum Welt-Judo-Tag mit ihren Teilnehmern in gegenseitigen Kontakt treten wollten, was spontan bejaht wurde.

Und so kam es dann auch: Viele Kinder und Jugendliche aus Bad Aibling, sowie einzelne Teilnehmer aus den befreundeten Nachbarvereinen Ostermünchen, Babensham, Kolbermoor, Rosenheim und Mühldorf fanden sich im Dojo, dem Kampfsportraum der Sporthalle des Sportparks Bad Aibling, ein, um gemeinsam zu trainieren und Spaß zu haben.

Zu Beginn des Trainings kontaktierten sich die beiden Vereine aus Portugal und Deutschland via Skype-Live-Schaltung und sprachen erstmalig miteinander. Es war eine tolle und völlig neue Erfahrung zu sehen, wie bis dato einander fremde Menschen aufeinander zugingen und innerhalb von Sekunden durch ein gemeinsames Hobby „Freunde wurden“. Abteilungsleiter Denis Weisser: „Es hat viel Freude gemacht, mit den portugiesischen Judoka zu sprechen und es gab interessanterweise keine Berührungsängste, im Gegenteil!“

Nach der Videokonferenz ging es zum Training für Groß und Klein zurück in den Kampfsportraum. Anamaria Budiu und Aydin Dervic trainierten die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen. Aufwärmen, Spiele, Techniken im Stand und Boden standen auf dem Programm, ebenso einige Randoris (Übungskämpfe), alle hatten viel Spaß.

Die Teilnehmer bekamen zur Erinnerung an diesen schönen Judo-Tag Urkunden überreicht und anschließend wurde im Multifunktionsraum bei Kaffee und Kuchen gefeiert. Die Kinder malten und bastelten zum Thema „Freundschaft“ und die Teilnehmer konnten ihr Losglück bei der Tombola, bei der es nette Preise zu gewinnen gab, testen und tolle Filme im „Judo-Kino“ schauen.

Anamaria Budiu: „Das Training in unserem super Dojo hat viel Spaß gemacht und neue Freunde in Portugal kennenzulernen war eine einzigartige Erfahrung. Ein gemeinsamer Austausch ist unser neues Ziel.“ Text: Anamaria Budiu und Denis Weisser

Fotos: Alexander Olenberg, Franziska Koßmann, Anamaria Budiu und Denis Weisser

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren