Holzkirchen: Mann auf A8 überrollt – tot!

Geisterfahrer verursacht am frühen Morgen einen Horrorunfall - Münchner wird aus Auto auf die Fahrbahn gechleudert

image_pdfimage_print

Holzkirchen – Schrecklicher, tödlicher Unfall auf der A8 durch einen Geisterfahrer: Heute Morgen gegen 3.20 Uhr, gingen über Notruf mehrere Mitteilungen über einen Falschfahrer auf der BAB A 8, Fahrtrichtung München zwischen den Anschlußstellen Holzkirchen und Hofolding ein. Gegen 03.31 wurde dann ein schwerer Verkehrsunfall in diesem Abschnitt mitgeteilt.

Ein 55-jähriger Berliner fuhr mit einem Leihwagen, VW Golf, auf der A8, Gemeindebereich Holzkirchen zwischen Hofolding und Holzkirchen auf der falschen Richtungsfahrbahn. Auf Höhe der Rastanlage Holzkirchen-Süd kam es schließlich zum Frontalzusammenstoß mit einem ordnungsgemäß fahrenden Pkw BMW eines 54-jährigen Münchners. Aufgrund des heftigen Aufpralls kippte der BMW um, ein auf der Rückbank sitzender und offensichtlich nicht angegurteter 34-jähriger Münchner wurde auf die Fahrbahn geschleudert und anschließend von nachfolgenden Fahrzeugen überrollt. Der 34-jährige erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Der unfallverursachende Berliner wurde mit leichteren Verletzungen in ein Münchner Krankenhaus verbracht. Der 54-jährige BMW-Fahrer sowie sein 36-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde sichergestellt. Die am Unfall beteiligten Fahrzeuge wurden sichergestellt, ein Gutachter wurde hinzugezogen.

Die Feuerwehren Holzkirchen und Otterfing sowie der Rettungsdienst waren mit insgesamt 109 Einsatzkräften vor Ort. Die Absicherung der Unfallstelle und die Ausleitung des Verkehrs während der mehrere Stunden dauernden Vollsperrung wurde von der Autobahnmeisterei Holzkirchen in Zusammenarbeit der Kräften der Feuerwehren durchgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren