Feldkirchen-Westerham: Mit der DBA im Burger-Himmel

Meet & Greet mit Trainern und Basketball-Nachwuchs im „Ollinger 1 Grill & Bar"

image_pdfimage_print

Feldkirchen-Westerham – Cheesburger, French Fries und jede Menge Spaß. All das gab es kürzlich beim Meet & Greet der Deutschen Basketball Akademie im Ollinger 1 Grill & Bar. Hierbei waren sowohl Spielerinnen und Spieler der Deutschen Basketball Akademie (DBA), als auch deren Eltern gemeinsam mit den Trainern und Verantwortlichen zu Gast bei Romeo und Babsi in Feldkirchen.

Durch sein amerikanisch angehauchtes Ambiente bot das Restaurant die perfekten Rahmenbedingungen für das Treffen. Denn wie selbst Romeo, der Geschäftsführer des Ollinger 1, treffend erkannte: „Basketball und Burger – das passt einfach zusammen.“ Die Eltern erhielten die Gelegenheit, die Trainer persönlich kennen zu lernen und sich über die Fortschritte ihrer Kinder zu informieren, während es für die Kids eine spaßige und vor allen Dingen leckere Angelegenheit war.

Romeo stellte nämlich pro Person einen Burger mit Beilage und Getränk umsonst zur Verfügung. Für das Ollinger 1 bedeutete die Veranstaltung einen ersten Meilenstein in der noch jungen Partnerschaft mit der DBA. „Ich kann mir vorstellen zum Beispiel auch für die Camps der Akademie die Verpflegung zu stellen“ verriet der Chef, während er in seiner Küche Burger für die Gäste zubereitete. „Auch bei Events wie der Weihnachtsfeier werden wir involviert sein“, wagte er außerdem einen Blick in die Zukunft. In Romeo und seinem Burger Grill hat die DBA also ganz offensichtlich einen wertvollen Partner gefunden. „Wir sind sehr stolz mit dem Ollinger 1 zusammenarbeiten zu dürfen“, stimmt dem auch die Geschäftsführerin Lena Bradaric zu. „Ohne Romeos Engagement hätte es das allererste Meet & Greet Event, das jemals von der DBA veranstaltet wurde, nicht geben können.“

Und dieses hätte man nun wirklich nicht missen wollen. Denn das Kennenlernen auf persönlicher Basis sowie der Austausch von Ratsch und Tratsch schien bei allen Beteiligten ausnahmslos gut anzukommen. Ganz egal also, dass das Event ein Newcomer ist – Potenzial für eine alljährliche Tradition hat es trotzdem schon jetzt. Das Ollinger 1 stellt dabei sicherlich den Schlüssel zum Erfolg dar. Denn wer verbringt nicht gerne einen Abend im Burger-Himmel?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren