Bad Aibling: Heimatabend im Kurhaus

Morgen Abend locken die „bairischen Saitenblicke" - traditioneller Programmpunkt bei den Saitensprüngen

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Bei allem internationalen Flair, das beim Gitarrenfestival „Saitensprünge“ durch die Stadt und über die Bühne weht, ist inzwischen dies eine liebgewonnene Tradition geworden: ein Abend des Festivals gehört der heimischen Volksmusik. Auch dieses Jahr bereiten die Veranstalter den alpenländischen Klängen die große Bühne und laden zum gemütlichen Hoagascht in das Kurhaus Bad Aibling ein. Morgen, am Freitag, den 9. November, wird’s um 20 Uhr urig.

Musikalisch wird der Abend gestaltet von der schmissigen Hirschberg Zithermusi aus dem Raum Wasserburg am Inn, den Tiroler Bläsern von „Der harte Kern“ (Foto), dem jungen Dreigesang der „Sagschneider Malan“ aus Lenggries bei Bad Tölz sowie dem Haushamer Bergwachtsang.

Unterhaltsam durch den Abend geführt wird dieses Mal vom Bürgermeister aus Irschenberg, Hans Schönauer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren