Bad Aibling: Mit Niederlage ins Heimspielwochenende

Aibdogs können den Sieg gegen Moosburg nicht wiederholen - am Sonntag gegen VER Selb

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Nach dem 4:3 Auswärtssieg vor ein paar Wochen beim letztjährigen Bayernligisten vom Moosburg, stand bereits das Rückspiel in Bad Aibling auf dem Programm. Nachdem die Aibdogs sogar zu Beginn der Partie mit 2:0 führten, mussten sie sich am Ende doch mit 2:4 geschlagen geben.

Die Bad Aiblinger starteten stark in die Partie und gingen folgerichtig in der 7. Minute durch Johannes Seidl in Führung. In der 11. Minute nutzte Kapitän Andreas Eickmann die erste Gelegenheit bei eigener Überzahl und versenkte den Puck von der Blauen Linie aus im Tor der Gäste. Tobias Hanöffner gelang es dann in der 14. Minute, für Moosburg den 2:1 Anschlusstreffer zu erzielen. Leider schafften es die Hausherren nicht, die Führung mit in die Pause zu nehmen. Genau drei Sekunden vor dem Ende markierte Nolan Regan den Ausgleich für die Gäste.

Im zweiten Abschnitt kam Moosburg besser ins Spiel und konnte in der 35. Minute durch Christian Seidlmayer mit 2:3 in Führung gehen.

Auch im Schlussabschnitt kamen die Aibdogs nicht mehr zu einem Torerfolg. Nachdem die Gäste in der 43. Minute durch Patrick Holler auf 2:4 erhöhen konnten, schafften sie es, das Ergebnis über die Zeit zu bringen.

Zu den besten Spielern ihrer Teams wurden im Anschluss auf Seiten der Gäste Patrick Holler und auf Seiten der Aibdogs Johannes Seidl gewählt. Beide erhielten vom Partner des EHC, der Schlossbrauerei Maxlrain, ein Six-Pack Bier überreicht.

Bereits am kommenden Sonntag, den 11. November, geht es daheim um 18:45 Uhr gegen den VER Selb 1b weiter.

EHC Bad Aibling – EV Moosburg 2:4 (2:2/0:1/0:1)

1:0 07. Minute Johannes Seidl (Andreas Eickmann)

2:0 11. Minute Andreas Eickmann (Martin Hadersbeck)

2:1 14. Minute Tobias Hanöffner (Nolan Regan, Kevin Steiger)

2:2 20. Minute Nolan Regan (Daniel Möhle)

2:3 35. Minute Christian Seidlmayer (Jakob Killermann, Nolan Regan)

2:4 43. Minute Patrick Holler (Christian Seidlmayer, Jakob Killermann)

Strafen: EHCBA: 4, EVM: 10

Zuschauer: 208

SB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren