Keinen Bock auf Randale

Polizei ist vor dem Eishockey-Derby am Freitag zwischen dem SC Riessersee und den Starbulls gewarnt

image_pdfimage_print

Riessersee/Rosenheim – Wenn vom Polizeipräsidium eine Meldung zu einem Eishockeyspiel kommt, dann lässt das aufhorchen – denn es geht um mehr, als nur um den Sport: Am kommenden Freitagabend steigt wieder einmal ein Oberliga-Derby zwischen dem SC Riessersee und den Starbulls aus Rosenheim. Die Leiterin der Abteilung Einsatz des Polizeipräsidiums, Eva Schichl, appelliert an die Fans …

Nachdem es in der Vergangenheit immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen Ultra-Gruppierungen der beiden Fan-Lager gekommen ist, wird auch zu diesem Derby die Polizei mit ausreichend Einsatzkräften vor Ort sein, um den reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, heißt es in einer offiziellen Pressemitteilung der Polizei.

„Sportliche Rivalität ist das Salz in der Suppe dieser rasanten Sportart – Gewaltbereitschaft oder gar Randale haben dabei nichts verloren. Mit den Fans, die sich für ihre Mannschaft begeistern und sie lautstark unterstützen, freuen wir uns auf ein spannendes, faires und vor allem friedliches Lokalderby zwischen dem SC Riessersee und den Starbulls aus Rosenheim.

Mit einer erhöhten Polizeipräsenz werden wir bereits im Vorfeld der Partie vor Ort sein und konsequent gegen gewaltbereite Fans einschreiten, um einen friedlichen und störungsfreien Verlauf zu gewährleisten“,

… sagt die Leitende Polizeidirektorin und ständige Vertreterin des Präsidenten, Eva Schichl vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren