Bad Aibling: Duo Anabel Montesinos & Marco Tamayo live

Gitarrentraumpaar am Freitag im Kurhaus beim „Saitensprünge"-Festival

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Sie ist Spanierin und er ist Kubaner. Gemeinsam heben Anabel Montesinos und Marco Tamayo das Gitarrespiel auf ein neues Niveau. Das Duo besticht durch den bestens ausbalancierten Mix aus Virtuosität und künstlerischem Ausdruck. Auch die Auswahl der Musikstücke sprengt den üblichen Rahmen. Was die beiden Ausnahmegitarristen zum Besten geben ist weitaus mehr als die üblichen Klassik- oder Flamenco-Reißer. Auf sechs Saiten dringen Montesinos und Tamayo in neue Sphären vor. Zu hören und zu bestaunen morgen am Freitag, 16. November, ab 20 Uhr im Kurhaus bei den „Saitensprüngen“.

Klassiker, neu gedacht! Die Spanierin Anabel Montesinos und der Kubaner Marco Tamayo verbindet neben der Liebe zur Gitarre vor allem der unbeschwerte Zugang zu ihrem Repertoire – da wird Paganini an die Seite der Beatles gestellt oder Musik von Mozart eindrucksvoll auf einer Gitarre mit vier Händen gespielt. Dass die jüngste Gewinnerin der Francisco Tárrega International Guitar Competition Anabel Montesinos und der Mozarteum-Dozent hier weder künstlerische noch technische Abstriche machen, erklärt sich von selbst. Während die Spanierin bereits in der Carnegie Hall für ihr Einfühlungsvermögen in den Klang der Gitarre gefeiert wurde, genießt Marco Tamayo höchstes Ansehen für seine Weiterentwicklung der unterschiedlichen Fingertechniken – ein sich perfekt ergänzendes Duo.

Kleiner (Gitarren-)Anschauungsunterricht:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren