Rosenheim: Brenner Nordzulauf auf dem Prüfstand

Ortsversammlung der Grünen am 3. Dezember - Martin Knobel über Intelligente Verkehrspolitik statt sinnfreien Megaprojekten

image_pdfimage_print

Rosenheim – Am Montag, den 3. Dezember, laden die Rosenheimer Stadt-Grünen alle Interessierten um 20 Uhr ein zur Ortsversammlung in den Landgasthof „Huberwirt“, Am Wasen 72, in Rosenheim. Martin Knobel (Foto), Vorsitzender des Ortsverbands, wird in diesem Rahmen die Antworten der Bundesregierung auf eine Anfrage zum Brenner-Nordzulauf auf Herz und Nieren prüfen.

Bereits im August stellte Matthias Gastel, bahnpolitischer Sprecher der grünen Bundestagsfraktion, die Anfrage an die GroKo, die höchstrelevante Punkte und dringende Fragen zum Brenner-Bordzulauf behandelte. Hierfür arbeitete der bundesgrüne  Bahnexperte eng mit dem Kreisverband Rosenheim zusammen. Nach dreimaliger Fristverlängerung übermittelte das Bundesverkehrsministerium die Antworten, die für die betroffenen Bürgerinnen und Bürger nicht zufriedenstellend sein können. Knobel wird zudem den Antrag zur Alpentransitbörse vorstellen, den er für den Rosenheimer Kreisverband der Grünen auf dem Landesparteitag kommenden Februar einbringen wird. Die Alpentransitbörse ist ein effektives Instrument zur Verkehrsverlagerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren