Hin und Her beim Wetter

Diplom-Meteorologe: „Derzeit herrscht Unsicherheit bei den beiden Wetter-Modellen"

image_pdfimage_print

„Der Blick auf die Wettermodelle der kommenden Woche erinnert stark an Robert Lemkes Spruch: Welches Schweinderl hätten’s denn gern? In diesem Fall besser: Welche Jahreszeit darf es denn sein? Frühling, Herbst oder doch Winter? Die beiden führenden Wettermodelle sind sich nämlich uneinig. Das europäische Wettermodell sieht kommende Woche sogar die Möglichkeit, dass es regional Dauerfrost geben könnte, dagegen wartet das amerikanische Wettermodell teilweise mit frühlingshaften Werten von bis zu 15 Grad auf. Das zeigt sehr schön wie enorm aktuell die Unsicherheiten sind“, so Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Grafik oben: Höchstwerte bis 16 Grad. Das US-Wettermodell ruft am letzten Novembertag schon wieder den Frühling in Deutschland aus, www.wetterdata.de

„Derzeit ist die genauere Wetterentwicklung ab dem Wochenende einfach unklar. Sehr kalte und recht warme Luft liegen dicht beieinander und da kommen die einzelnen Wettermodelle auch zu verschiedenen Ausgängen, wer sich da durchsetzen wird. Daher ist es momentan sehr schwierig für die nächste Woche überhaupt einen Trend abzugeben. Zwischen Winter und Frühling ist alles möglich. Aufgrund der massiven Trockenheit und den niedrigen Wasserständen wäre eine Wetterlage mit ergiebigem Regen sinnvoll. So eine Wetterlage sieht derzeit das US-Wettermodell. Verbunden wäre das mit Werten bis 16 Grad und viel Wind. Das europäische Wettermodell sieht dagegen in der Nächste Woche selbst am Tag regional leichten Frost und nachts stellenweise Werte bis minus 10 Grad. Das ist ein ganz schöner Unterschied“, erklärt Jung.

 

So geht es in den kommenden Tagen weiter:

Mittwoch: 2 bis 7 Grad, viele Wolken, im Südwesten auch mal Sonne, trocken

Donnerstag: 2 bis 9 Grad, Mix aus Sonne, Wolken und Nebel, trocken

Freitag: 4 bis 10 Grad, mal Sonne, mal Wolken, trocken

Samstag: 4 bis 10 Grad, aus Westen etwas Regen, sonst trocken

Sonntag: 3 bis 8 Grad, leicht wechselhaft, regional etwas Regen

 

Danach wird es ziemlich unsicher. Hier mal die Entwicklung nach dem US-Wettermodell:

 

Montag: 2 bis 9 Grad, mal Sonne, mal Wolken, kurze Schauer

Dienstag: 2 bis 9 Grad, wechselhafter Mix aus Sonne, Wolken und etwas Regen

Mittwoch: 0 bis 10 Grad, viele Wolken, zeitweise Regen, ganz oben auch mal Schneeregen oder Schnee

Donnerstag: 7 bis 15 Grad, wechselhaft, windig, zeitweise Regen

Freitag: 8 bis 16 Grad, Sonne, Wolken und Regen im Wechsel, teils sehr windig

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren