Nußdorf: Klein-Lkw in Nußdorf zweimal angefahren.

Im Abstand von etwa einer Stunde knallen zwei Autofahrerinnen auf abgestelltes Fahrzeug - hoher Sachschaden

image_pdfimage_print

Nußdorf – Der gestrige Mittwoch war wohl für mehrere Menschen ein gebrauchter Tag: Ein 39-jähriger Nußdorfer stelltegegen 18 Uhr seinen Klein-Lkw in Nußdorf in der Brannenburger Straße am rechten Fahrbahnrand ab. Schon eine halbe Stunde später fuhr eine 58-jährige Flintsbacherin mit ihrem Pkw die Brannenburger Straße ortsauswärts in Richtung Brannenburg und übersah den am Fahrbahnrand geparkten Klein-Lkw. Die Frau auf den stehenden Lkw auf.

Sie wurde hierbei nicht verletzt. Der Schaden am ihrem Pkw beläuft sich auf etwa 4000 EuroAm Klein-Lkw entstand ein Schaden von 1500 Euro.

Etwa gegen 19.45 Uhr fuhr eine 45-jährige Riederingerin mit ihrem Pkw ebenfalls die Brannenburger Straße ortsauswärts. Auch sie übersah den immer noch dort stehenden Klein-Lkw und fuhr ebenfalls hinten auf. Bei diesem Unfall wurde der Lkw mit einer derartigen Wucht getroffen, dass er über den Bordstein auf den Gehweg und gegen den angrenzenden Holzzaun geschoben wurde.

Die Riederingerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt, kam aber zur Erstversorung ins Klinikum Rosenheim. An ihrem VW entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro. Am Klein-Lkw entstand ein weiterer Schaden in Höhe von 3.500 Euro und am Zaun von 250 Euro.

Der VW der Riederingerin musste abgeschleppt werden, weshalb es kurzzeitig zu einer Verkehrsbehinderung kam. Die Feuerwehr Nußdorf war mit drei Fahrzeugen und zehn Mann vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren