Raubling: Friseurladen brennt!

Kochfeld nicht ausgeschaltet- 30.000 Euro Schaden

image_pdfimage_print

Raubling – Über den Notruf der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd wurde am Freitagaben gegen 18:23 Uhr ein Brand in einem Friseursalon in der Prinzregentenstraße in Raubling mitgeteilt. Im Friseurladen wurde im Küchenbereich ein Kochfeld nicht ausgeschaltet. Über dem Kochfeld befand sich ein Regal, worauf Farbtuben standen. Durch die entstandene Hitze schmolz das Regal mit dem Farbtuben und es kam zum Schwelbrand.

Der entstandene Sach- bzw. Gebäudeschaden wird auf insgesamt 30000,- Euro geschätzt.

 

Das Feuer konnte durch die örtlichen Feuerwehren rasch abgelöscht werden.

 

Durch den Brand wurden zwei Personen vorsorglich wegen einer Rauchgas-Intoxikation vom Rettungsdienst behandelt.

 

Die Kriminalpolizei Rosenheim übernahm die Ermittlungen vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren