Rosenheim: Verbotenes Messer und Alkohol am Steuer

Viel Arbeit für die Polizei in der Nacht auf Samstag

image_pdfimage_print

Rosenheim – Im Zuge einer allgemeinen Verkehrskontrolle durch eine uniformierte Streifenbesatzung konnte am Freitag kurz vor Mitternacht im Stadtgebiet von Rosenheim bei einem österreichischen Fahrzeuglenker ein Springmesser aufgefunden werden. Dieses Springmesser ist in Deutschland verboten und stellt eine Straftat gemäß dem Waffengesetz dar. Daher wurde dieses durch die Polizeibeamten sichergestellt. 

Der anschließend benachrichtigte Staatsanwalt ordnete noch vor Ort ein Bußgeld in Höhe  von 200 Euro an.  Der Fahrzeuglenker konnte anschließend seine Fahrt fortsetzen.

Gegen 2:00 Uhr in der Nacht konnte ebenfalls durch eine uniformierte Streifenbesatzung ein schwarzer BMW für eine Verkehrskontrolle angehalten  werden. Der 21-jährige Fahrzeugführer hatte augenscheinlich vor Fahrantritt Alkohol konsumiert. In dem Fahrzeug war deutlicher Alkoholgeruch wahrzunehmen, außerdem konnte durch die Polizeibeamten eine leere  Bierflasche im Fahrgastraum aufgefunden werden. Der Fahrzeugführer wies nach einem freiwillig durchgeführten Atemalkoholtest einen Wert von mehr als 0,5 Promille auf. Somit folgte eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige gemäß dem Straßenverkehrsgesetzes. Den Betroffenen PKW-Lenker erwarten ein Bußgeld von 500 Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren