Landkreis: Testwoche gut angenommen

Viele Personen ließen sich im Gesundheitsamt kostenlos auf HIV testen

image_pdfimage_print

Landkreis – Die „Bayerische HIV-Testwoche 2018“ hat aus Sicht des Staatlichen Gesundheitsamtes des Landratsamtes Rosenheim für die erhoffte Aufmerksamkeit gesorgt. „Das Beratungs- und Testangebot ist sehr gut angenommen worden“, sagt der Leiter des Gesundheitsamtes Dr. Wolfgang Hierl. „Im Vergleich zur durchschnittlichen Anzahl von Tests während des Jahres gab es in der HIV-Testwoche eine deutliche Steigerung. Im Schnitt kommen pro Woche etwa fünf Personen ins Staatliche Gesundheitsamt zum Test. Während der HIV-Testwoche nutzten 22 Personen die Möglichkeit, sich kostenlos und anonym testen zu lassen“, erzählt Hierl.

Rückblickend stellt Dr. Hierl zudem fest, dass die Anonymität des Testes von den Bürgerinnen und Bürgern sehr geschätzt wurde. Erfreulich aus seiner Sicht ist auch, dass die ärztliche Beratung, insbesondere über andere sexuell übertragbare Erkrankungen, interessiert angenommen wurde.

Das Angebot, sich anonym, kostenlos und ohne vorherige Terminabsprache auf HIV beraten und testen zu lassen, bietet das Staatliche Gesundheitsamt in der Prinzregentenstraße 19 in Rosenheim weiterhin an und zwar jeweils am Dienstag von 8 Uhr bis 10:15 Uhr und von 13:30 Uhr bis 15 Uhr sowie am Donnerstag von 8 Uhr bis 10:15 Uhr und von 13:30 Uhr bis 16:45 Uhr.

Die vom Bayerischen Gesundheitsministerium initiierte landesweite Testwoche wollte anlässlich des Welt-Aids-Tages am 1. Dezember ermutigen, sich auf HIV untersuchen zu lassen, wenn das Risiko einer Ansteckung bestand. Die „Bayerische HIV-Testwoche 2018“ fand vom 26. November bis 2. Dezember statt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren