Blechschäden und umgestürzte Bäume

Wochenendbericht der Verkehrspolizei Rosenheim

image_pdfimage_print

Landkreis – An diesem Wochenende herrschte ein normales Verkehrsaufkommen auf den Autobahnen A8 und A93. Im Dienstbereich der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim ereigneten sich insgesamt zwei Verkehrsunfälle mit insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen und einem Gesamtschaden von rund 17.000 Euro. Bei beiden Unfällen waren glücklicherweise nur Blechschäden zu beklagen.

Am Freitag gegen 14:10 Uhr befuhr ein 20-jähriger Rosenheimer mit seinem Skoda die A8 in Fahrtrichtung Salzburg. Er verließ an der Anschlussstelle Rosenheim-West die Autobahn und kam hierbei im Bereich der rechts Kurve, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei beschädigte er mehrere Leitpfosten und diverse Verkehrsschilder. Am Wagen selbst entstand ein Schaden in Höhe von 10.000 Euro.

 

Ein weiterer Unfall ereignete sich am Samstag gegen 05:55 Uhr. Hierbei kam es lediglich zu einem Streifschaden zwischen zwei Autos während eines Fahrstreifenwechsels. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 6.000 Euro.

Die Sturmböen am heutigen Sonntag halten die Einsatzkräfte derzeit auf Trab. So stürzte in den Morgenstunden gegen 8:00 Uhr ein größerer Baum auf die Fahrbahn der A93, weswegen diese kurzzeitig komplett gesperrt war. Die Feuerwehr konnte den Baum rasch von der Fahrbahn entfernen, wodurch der Verkehrsfluss zeitnah wieder störungsfrei möglich war.

Ein weiterer großer Ast blockierte dann gegen 10:45 Uhr den rechten Fahrstreifen der A8 in Fahrtrichtung Salzburg, zwischen den Anschlussstellen Rohrdorf und Achenmühle. Auch diese Verkehrsbehinderung konnte erfolgreich durch die Feuerwehr beseitigt werden.

 

Da die immer wieder auftretenden Sturmböen vermutlich noch weiter andauern werden, bittet die Polizei darum, die Fahrweise, insbesondere die Geschwindigkeit, der Situation anzupassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren