Bis zum Mond und weiter

Filmtipp: „Aufbruch zum Mond" im Aiblinger Lindenkino - PLUS: Trailer und das komplette Kinoprogramm

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Ein Hollywoodfilm über Neil Armstrong, den ersten Menschen auf dem Mond. Was erwartet da der gemeine Kinogänger und vor allem der amerikanische Kinogänger? Klar – ein Heldenepos und schließlich der Triumph der USA, als die „Stars & Stripes“ in den Mondboden gerammt werden. Regie-Shooting Star Damien Chazelle („Whiplash“, „La La Land“) enttäuscht diese Erwartungen konsequent und gewinnt dabei mit „Aufbruch zum Mond“ auf der ganzen Linie. Sein Film verzichtet auf die Verehrung einer Legende und die Glorifizierung Amerikas. Vielmehr ist das ein Portrait eines Mannes, der durch alle emotionalen Achterbahnfahrten der Welt geht und hin und her schwankt zwischen Familie und Passion. Jede Wette: Bei der nächsten Oscarverleihung sieht man den einen oder anderen Mitwirkenden auf dem Podium …   

Der Ingenieur Neil Armstrong (Ryan Gosling) arbeitet Anfang der 60er Jahre als Testpilot für Jets und Raketenflugzeuge und hat mit seiner Frau Janet (Claire Foy) und den beiden Kindern Rick (Gavin Warren) und Karen (Lucy Stafford) eine liebende Familie hinter sich, die ihm den Rücke stärkt. Sein ganzes Leben ändert sich jedoch, als seine Tochter an einem Gehirntumor stirbt und die Familie nach einer Veränderung sucht. Diese bietet sich, als die NASA für ein Mondprogramm auf der Suche nach Piloten mit Ingenieurswissen ist. Neil nutzt die Chance und zieht mit seiner Familie nach Houston, wo er eine Ausbildung zum Astronauten beginnt. Nach etlichen Strapazen und Testflügen kämpft sich der professionelle Ingenieur bis an die Spitze und wird bald gemeinsam mit Buzz Aldrin (Corey Stoll) und Mike Collins (Lukas Haas) mit der Apollo-11-Mission zum Mond geschickt.

Einsteigen und mitfliegen:

Das Aiblinger Kinoprogramm der kommenden Tage

Aibvision

Dienstag, 11. Dezember
Tabaluga – der Film – 17 Uhr
Der Grinch (3D) – 17.15 Uhr
Bohemian Rhapsody – 20 Uhr
Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen – 16.45 Uhr, 19.45 Uhr
Nur ein kleiner Gefallen – 20.10 Uhr

Mittwoch, 12. Dezember
Tabaluga – der Film – 17 Uhr
Der Grinch (3D) – 17.15 Uhr
Bohemian Rhapsody – 20 Uhr
Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen – 16.45 Uhr, 19.45 Uhr
Nur ein kleiner Gefallen – 20.10 Uhr

 

Lindenkino

Dienstag, 11. Dezember
Aufbruch zum Mond – 19.30 Uhr

Mittwoch, 12. Dezember
Aufbruch zum Mond – 19.30 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren