Wir verlosen Karten für Peter And The Test Tube Babies

Britische Punk-Originale live am 18. Dezember im Backstage München

image_pdfimage_print

München – Ein Missgeschick bei der Einreise in die USA sollte Peter And The Test Tube Babies das erfolgreichste Jahr ihrer Geschichte bescheren. Denn die Band strickte aus der Abweisung ihres Sängers eine sagenhafte Geschichte, auf die die Medien weltweit ansprangen. Und schon wurde 2017 zu einem goldenen Jahr für die alten Punk-Haudegen aus England. Die ganze Geschichte steht unten, doch zuvor gibt es noch frohe Kunde – ganz ohne Hype: Wir verlosen für das Konzert am 18. Dezember im Münchener Backstage Karten. Abrocken, bis das Christkind kommt! Alle Infos dazu am Ende des Textes.     

Und so geht die Story:

Es war schon fantastisch zu hören und zu lesen, dass 2017 ein kleines Missgeschick zum größten Promo-Hype für Peter and The Test Tube Babies reichte. Aber der Reihe nach.
Wie gewöhnlich und wie alle Jahre zuvor, flogen die Test Tubes im Sommer 2017 nach Kalifornien um an einem Punk Rock Festival teilzunehmen.
 Wie immer flog man getrennt, um nicht die Aufmerksamkeit der US-Zollbehörden zu wecken, da man wie gewöhnlich ohne gültige Arbeitsvisa einreiste (da diese zu teuer sind und ein zu langwieriges bürokratisches Prozedere verlangen).
Nur diesmal ging der Plan nicht ganz auf. Peter Bywaters wurde als Sänger der Test Tube Babies von einem Zollbeamten bei der Einreise enttarnt, und mit Livebildern seiner Donald-Trump-Persiflage aus dem Jahr 2016 und dem US-Festival-Plakat konfrontiert. Bywaters musste unter Tränen gestehen, kein Englisch-Lehrer auf Bildungsreise zu sein…
Kurzerhand steckte man ihn in Arrest und flog ihn mit der nächsten Maschine nach England zurück. Derweil der Rest der Band die Festival-Show erfolgreich mit Gast-Sängern absolvierte.
Während Peter sich, verzweifelt, weil kein Alkohol an ihn ausgeschenkt wurde, auf dem Heimflug befand, streute man die Geschichte, Bywaters sei die Einreise verweigert worden, weil er sich despektierlich über den Präsidenten der USA und seine Politik im allgemeinen geäußert hatte. Dazu veröffentliche man ein Bild von Bywaters als Donald Trump verkleidet, mit einem Joint und einer Flasche Champagner auf der Bühne in Deutschland Dezember 2016.
Es dauerte nicht lange und die fake news eroberten das Netz. Erst die Bild-Zeitung, dann der Spiegel, dann die BBC in England. Alle wollten über die ungeheuerliche Ausweisung des unschuldigen Peter Bywaters berichten. Der Hype ging auf. Alle Medien sprangen auf den Zug auf und berichteten nebenbei noch über das Neue Album der Test Tubes „That Shallot”.

Das Ergebnis: Die erfolgreichste Tournee und das erfolgreichste Album nach über 30 Jahren Bandgeschichte.
Wie geht es weiter mit Peter and The Test Tube Babies?
Erstmal nicht in den USA- aber in Deutschland und Europa.
 2018 sind es 40Jahre, dass Derek Greening und Peter Bywaters im englischen Seebad Brighton Peter and The Test Tube Babies gründeten. Grund genug, im Jahr 2018 40 Jahre Punk-Rock in seiner Besten Form zu feiern. Kommt vorbei und trinkt ein Bier auf die unverwüstlichen Peter and The Test Tube Babies.

Und so scheppert’s am 18. Dezember:

 

Verlosung!

Für das Konzert von Peter And The Test Tube Babies am 18. Dezember im Backstage München (Beginn. 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr) verlosen wir zweimal zwei Eintrittskarten. Einfach bis zum kommenden Freitag um 12 Uhr eine Mail mit dem Stichwort „Fake News“ an: info@aib-stimme.de

Bitte Namen angeben, da wir die Gewinner auf die Gästeliste setzen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren