Stephanskirchen: Überschlag mit 2 Promille

Audifahrer wird nach Unfall von Polizeistreife beim Reifenwechsel angetroffen

image_pdfimage_print

Stephanskirchen  – Gestern Abend gegen 20:20 Uhr befuhr ein 45-Jähriger aus dem Landkreis Dachau mit seinem Audi A3 die Miesbacher Straße Richtung Stephanskirchen. In der scharfen Linkskurve, kurz vor dem Schloßberg, verlor dieser aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto und fuhr geradeaus den steilen Hang hinauf. Nachdem der Pkw in einer Sträuchergruppe hängenblieb, überschlug sich der Audi und kam wieder auf allen vier Rädern zum Stehen.  

Beim Eintreffen der Streifenbesatzung war der Fahrer bereits dabei, den Reifen zu wechseln und gab den Beamten zu verstehen, dass er keine Hilfe benötigt; er winkte dankend ab. Der Grund hierfür wurde dann auch klar, denn ein freiwillig vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Atemalkoholwert von über 2 Promille.

Am Pkw entstand Totalschaden, zum Glück blieben alle drei Insassen unverletzt.

Nach einer Blutentnahme und der Sicherstellung seines Führerscheins wurde der 45-Jährige wieder entlassen.

Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren