Den Blick nach oben, das Herz in der Region

Die Werbemanufaktur Birmoser zieht von Willing nach Tuntenhausen - Tag der offenen Tür am 5. Januar

image_pdfimage_print

Tuntenhausen – Spannender kann ein neues Jahr für ein Unternehmen wohl kaum anfangen: Nach einem guten Jahr Bauzeit bezieht die Werbemanufaktur Birmoser jetzt ihr neues Domizil in Tuntenhausen. Offizielle Eröffnung ist am Samstag, den 5. Januar, mit einem Tag der offenen Tür von 11 Uhr bis 17 Uhr. Der Umzug ist jedoch mehr als eine bloße räumliche Veränderung – er ist vielmehr ein Beweis dafür, dass das Familienunternehmen in den acht Jahren seines Bestehens vieles richtig gemacht hat. Denn Firmenchef Christian Birmoser und sein Team haben von Anfang an vor allem auf Regionalität gesetzt und dabei jeden Kunden – ob kleine Bestellung oder Großauftrag – mit dem gleichen Respekt und derselben Sorgfalt behandelt.

Kein Wunder, dass der Betrieb über die Jahre so kontinuierlich gewachsen ist. Und irgendwann war die Firma, was das Platzangebot angeht, am bisherigen Standort in Willing am Limit. Der Umzug in die neuen Räumlichkeiten am Kreisel in Tuntenhausen war deshalb unausweichlich.

Was die Besucher am Tag der offenen Tür hier sehen, ist gelebte Firmenphilosophie: Die Werbemanufaktur setzte beim Bau des Gebäudes vor allem auf regionale Firmen, zu denen oft eine jahrelange freundschaftliche Partnerschaft besteht, und verzichtete bewusst auf vermeintlich billigere Lösungen. Das zeigt sich auch bei den verwendeten Materialien. Christian Birmoser: „Das Gebäude ist in konventioneller Bauweise mit Ziegel und Mauerwerk entstanden – ohne Fertigbauteile.“

Ein Herz für die Umwelt

Selbstverständlich spielt hier auch der Umweltgedanke eine große Rolle. So sorgt eine bivalente Heizungsanlage für die richtige Wärme. Die Grundlast wird dabei über eine Wärmepumpe realisiert, die Spitzenlast über ein Gasbrennwertgerät. Im neuen Firmengebäude werden rund 700 qm Lager und Produktionsfläche sowie eine 700 qm große Bürofläche über eine Betonkernaktivierung beheizt.

Damit nicht genug: Regen und Oberflächenwasser werden nicht in das Kanalnetz eingeleitet. Die Versickerung erfolgt über ein aufwendiges Rigolensystem mit Sickerteich auf dem eigenen Grundstück. „Das ist ein weiterer Beitrag für das Umweltbewusstsein und gegen Flächenversiegelung“, sagt Birmoser.

Viele Vorteile für die Kunden

Doch nicht nur die Umwelt profitiert von der „neuen“ Werbemanufaktur, auch die Kunden können schneller, besser und effizienter bedient und betreut werden. „In unseren neuen großen Räumen können wir wesentlich effektiver arbeiten, Arbeitsabläufe werden optimiert“, erklärt der Chef. So können auch große Fahrzeuge wie Busse und Lkw vor Ort in einer extra dafür geschaffenen Halle schnell und problemlos mit den gewünschten Folien beklebt werden.

Foto r: Das Birmoser-Team freut sich auf den Umzug

Eine weitere Attraktion im neuen Gebäude ist der sogenannte Showroom. Dort können sich Kunden durch viele anschauliche Beispiele Inspirationen für verschiedene Werbemöglichkeiten holen. Dass die bei der Werbemanufaktur nahezu unbegrenzt sind, haben in den vergangenen Jahren immer mehr Firmen aus der Region erkannt. Die Zahl der Kunden ist seit dem Start 2011 kontinuierlich gewachsen und liest sich wie ein Who’s Who der hiesigen Wirtschaft: Die Lichtwerbeanlage am IFT in Rosenheim und auch die neuen Werbeanlagen der Firma Frischpack in Mailing bei Tuntenhausen kommen aus dem Hause Birmoser. Weitere Kunden: Posthöfe Rosenheim, WoodEye Rosenheim, Expert Elektromarkt Landsberg, Ergo Versicherung Pur Rosenheim, Jumpers Fitness Freising, verschiedene BayWa Bauzentren in Kolbermoor, Erding, Dachau, Bad Tölz und natürlich die jetzt benachbarte Eder Gruppe aus Tuntenhausen.

Dazu kommen verschiedene Gastro-Objekte für Kunden wie Auerbräu, Maxlrainer, Wieninger, Augustiner, oder H u. F Getränkemärkte (GetränkeCity).

Sie alle profitieren von viel Fachwissen und einem großen Leistungsportfolio:

  • Beratung – Entwurf, Gestaltung, Dateierstellung
  • Digitaldruck – von Visitenkarten bis hin zur Broschüre
  • Digitaldruck – Folienaufkleber, Banner, Fahnen, Stoffdisplay, usw.
  • Beschriftungen – Schilder, Schaufenster, Sichtschutz, Sonnenschutz, 
  • Beschriftungen – Objektbeschilderung, Leitwege, Bauschilder, Bandenwerbung
  • Fahrzeugbeschriftungen –  PKW, Transporter, LKW, Busse, 
  • Textilbeschriftung – Beschriftung von Trikots, Arbeitskleidung, usw.
  • Lichtwerbung – Leuchtstelen, Leuchtkästen, Displays, Leuchtbuchstaben, Schriftzüge, 
  • Lichtwerbung – Umrüstung von vorhandenen Lichtwerbeanlagen auf moderne LED Technik
  • Sonstiges – verschiedenste Kleinartikel, Stempelproduktion, 
  • Maschinenpark – modernste Digitaldrucker, Plotter, Schneidemaschinen, Transferpressen, CO2 Laser, CNC Fräße, Kreissägen, Plattensägen und vieles mehr.
  • Fuhrpark – mehrere Service- und Montagefahrzeuge

 

Der wachsende Erfolg des mittelständischen Familienunternehmens ist bei genauerem Hinsehen kein Zufall, sondern das Ergebnis kontinuierlichen Arbeitens. Dabei kann sich Christian Birmoser heute nur schwer erklären, wieso er damals vor acht Jahren eigentlich den Schritt in die Selbstständigkeit wagte. Er, der fast 30 Jahre lang erfolgreich im Vertrieb und zuletzt zehn Jahre als Geschäftsführer bei der Eder-Gruppe gearbeitet hatte, hängte seinen sicheren Job an den Nagel und das, ohne Branchenkenntnisse zu haben. „Ich hatte damals mit Werbetechnik nicht viel am Hut“, gesteht er. Doch als seine Tochter Manuela die Ausbildung als Schilder- und Lichtreklamehersteller beendet hatte, entschloss er sich dazu, gemeinsam mit ihr in dieser Branche loszulegen. Nüchtern betrachtet ein kleines Himmelfahrtskommando. Birmoser: „Wir sind von Null gestartet, hatten überhaupt keinen Kundenbestand und mussten uns den kompletten Maschinenpark anschaffen. Das Einzige, was ich wusste, war, dass ich Verkaufen und Organisieren kann.“ Foto o: Ein Familienbetrieb mit Leib und Seele

Kleine Kunden und große Kunden – alle sind willkommen

Damals arbeiteten er, seine Tochter und ein Meister gemeinsam in kleinen bescheidenen Räumlichkeiten in Mietraching. „Ich habe am Anfang alles versucht, anzuwerben. Vom Kleinstkunden bis zum Großkunden“, erinnert sich Christian Birmoser. Die Taktik sollte sich auszahlen. Die Kunden kamen, die Auftragslage stieg, das Unternehmen florierte immer mehr. „Wir sind eigentlich ständig gewachsen.“ Schnell mußte man sich auch personell verstärken.  Mit Elisabeth Grasser kam ein weiteres Familienmitglied in das Unternehmen und verstärkt das Team vorrangig im kaufmännischen Bereich. Kein Wunder, dass die Räumlichkeiten dort schnell zu klein wurden. 2013 dann der Umzug nach Willing. Dort hatte Birmoser das Druck- und Werbezentrum Kiermeier übernommen, samt Personal und den gesamten Maschinenpark. Den hat er allerdings nach einem halben Jahr fast komplett ausgetauscht. Nur so konnte er seine Philosophie, die bis heute gilt, in die Tat umsetzen: Beste Qualität, stets auf dem modernsten Stand. Dazu gehört auch das qualifizierte Personal. „Obwohl unsere Berufssparte nicht mehr meisterpflichtig ist, legen wir trotzdem Wert auf einen meistergeführten Betrieb“, erzählt der Chef. Die steigende Auftragslage und der stetig wachsende Kundenstamm geben ihm recht.

Tuntenhausen zeigte sich kooperativ

Um auch weiterhin beste Qualität und Service zu bieten, war schnell klar, dass eine Vergrößerung unumgänglich war. So machte sich Birmoser schon vor drei Jahren auf die Suche nach neuem Terrain. Schließlich wurde er, nachdem ihm in Bad Aibling nichts Passendes angeboten wurde, in Tuntenhausen fündig. Was ihn dort auch überzeugte: „Die Gemeinde zeigte sich sehr kooperativ, unser Bauvorhaben wurde da zügig behandelt, ein Bebauungsplan wurde rasch für dieses Gebiet aufgestellt, wir haben das Gefühl, dort willkommen zu sein.“ Im neuen Unternehmen Birmoser Werbetechnik haben Christian Birmoser und sein Team jetzt vielmehr Möglichkeiten.

Trotz aller Vergrößerung: Das Unternehmen bleibt auch in Tuntenhausen seinem bisherigen Konzept treu und nimmt Aufträge von klein bis groß an. „Es gibt fast keinen Kundenkreis, der für uns nicht interessant ist“, sagt Birmoser. „Ob von Privat, von Architekten, Messebauern, Mittelständischen Betrieben oder Großindustrie – wir können so gut wie jeden Auftrag annehmen und ausführen.“

Service, Beratung und neue Arbeitsplätze

Dazu kommt der passende Service, den ein Anbieter aus dem Internet so nie leisten kann. Von der ausführlichen, fachmännischen Beratung bis zur Installation durch Montageteams, es gibt hier fast nichts, was nicht möglich wäre. Derartige Vielfalt braucht auch das geeignete Personal. Christian Birmoser ist deshalb zuversichtlich, dass er nach dem Umzug weitere Arbeitsplätze schaffen und mittelfristig noch etwa fünf neue Mitarbeiter einstellen kann. Das sind keine leeren Versprechungen, denn in den vergangenen Monaten ist sein Team bereits von zwölf auf 14 Leute angewachsen. Sie alle arbeiten mit an Birmosers Vision: „Alles, was wir machen, soll noch professioneller werden. So wollen wir in Zukunft noch schneller und flexibler reagieren, nicht nur vor Ort, sondern bayernweit.“ Besser als in den neuen Räumlichkeiten könnten die Voraussetzungen dafür nicht sein.

Fotos: © Veronika Westner

Und diese Betriebe aus der Region waren maßgeblich am Neubau beteiligt und sind Garanten für hohe Qualität und die termingerechte Umsetzung:

Bensegger – Die Bürospezialisten aus Rosenheim: https://bensegger.de/

 

Fußboden Killinger – Böden von den Profis: https://www.youtube.com/watch?v=3Tamu1FkOmA

 

Ametsbichler Malerbetrieb – Gestrichen ist nicht gleich gestrichen: http://www.ametsbichler-malerbetrieb.de

 

Bauplanung Jetzeslberger – Ein kleines, aber feines Unternehmen und der perfekte Partner dafür, wenn es eilig ist und Termine drängen. Schnell, flexibel, pünktlich, zuverlässig und darüberhinaus kostengünstig. 

 

Fenster Türen Wolf – Seit über 60 Jahren im Handwerk daheim: http://www.wolf-fenster.de

 

Eisenschmid Containerdienst – Fachgerechte Entsorgung von fast allen Stoffen: http://www.containerdienst-eisenschmid.de

 

Malerbetrieb Kühnle – Atmosphäre durch Farbe: http://www.malerbetrieb-kuehnle.de/

 

Glasreinigung Mario Reischenbeck – Immer den richtigen Durchblick: http://www.glasreinigung-mario-reischenbeck.de

 

Oswald Tief- und Pflasterbau – Die Experten für alle Pflasterarbeiten aus Kolbermoor

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren