Bad Aibling: Starke Jugend

U15 des EHC Bad Aibling erreicht den 4. Platz beim Robert-Müller-Gedächtnisturnier in Mannheim

image_pdfimage_print

Mannheim/Bad Aibling – Bereits zum sechsten Mal hat eine Mannschaft des EHC Bad Aibling beim Robert-Müller-Gedächtnisturnier in Mannheim teilgenommen. Damit sind die Aibdogs die einzigen Gäste, die von Anfang an und kontinuierlich dabei sind. Nach einer starken Vorrunde mit Siegen gegen die ,,Cold Play Sharks Mechelen“ (Belgien) und die erste Knabenmannschaft vom Gastgeber des MERC Mannheim sowie einer Niederlage gegen die Hannover Indians, schloss man den ersten Turniertag auf dem 2. Platz ab und erreichte das Halbfinale.

Das man sich am nächsten Tag zunächst im Halbfinale der zweiten Knabenmannschaft des MERC Mannheim und später im Spiel um Platz Drei den Maddogs Mannheim geschlagen geben musste, und auf dem vierten Rang landete, tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Für die auch mit Spielern aus Miesbach und Rosenheim verstärkte Mannschaft war dies ein nicht unbedingt zu erwartender Riesenerfolg. Außerdem wurde Mathias Bittner zum besten Torwart des Turniers gewählt!

Ein weiterer Höhepunkt war für die Jungs sicherlich auch der Besuch des DEL Spiels der Adler Mannheim gegen die Grizzlys Wolfsburg in der mit 11.000 Besuchern gut gefüllten SAP-Arena.

Auch für die nächste Auflage des Turniers planen die Aibdogs wieder die schon traditionelle Teilnahme. SB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren