Rosenheim: Hochhaus verwechselt

Betrunkener Mann geht Nachbargebäude und schläft vor Wohnungstür ein

image_pdfimage_print

Rosenheim – Ob ein 53-jähriger Rosenheimer gestern am späten Nachmittag doppelt gesehen hat, konnte die Polizei nicht ermitteln. Aber aufgrund seines hohen Alkoholkonsums über den ganzen Tag verteilt, hatte der Rosenheimer nach seinen Angaben irgendwie einen Knic jk in der Optik und ging einfach in ein Hochhaus in der Aventinstraße, da er glaubte, dass sich dort auch seine Wohnung befinden würde.

Er fand dann auch die vermutete passende Etage, in der er zu wohnen glaubte und versuchte mit einem Schlüssel „seine“ Tür aufzusperren. Nur funktionierte die Öffnung der Wohnungstür nicht. Kein Wunder, er befand sich ja im falschen Hochhaus. Der Mann gab schließlich auf und legte sich vor die Wohnungstür, deckte sich mit seiner Jacke zu und schlief ein.

Nachbarn verständigten die Polizei, und als der Mann geweckt wurde, konnte recht schnell geklärt werden, dass er im falschen Hochhaus ist. Der Mann wurde von der Streife zu seiner Wohnung gebracht und nun passte auch der Schlüssel. Beiläufig meinte der Mann, dass sein Bett wohl bequemer sei, als der harte Fliesenboden auf dem Flur. Dort konnte er dann seinen Rausch in angenehmerer Atmosphäre ausschlafen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren