Aiblinger TuS-Judoka fleißig in den Ferien

Training im Dojo und auswärts - Neuwahlen und Bezirkstag Oberbayern

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Die Judoka des TuS Bad Aibling waren auch in den Weihnachtsferien fleißig: Im Kampfsportraum (Dojo) der Sporthalle im Sportpark Bad Aibling wurde engagiert trainiert, ebenso standen Teilnahmen bei den Kadermaßnahmen des Oberbayern- und Bayernkaders auf dem Programm.

Auch organisatorisch gab es einiges zu tun:

Für den scheidenden Abteilungskassierer Werner Speigel musste Ersatz gefunden werden und dies gelang auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung der Abteilung Judo kurz vor Jahresende.

Abteilungsleiter Denis Weisser: „Wir danken Werner für den fantastischen Job, den er viele Jahre gemacht hat von Herzen. Offiziell soll er auf der nächsten Abteilungssitzung im Frühjahr verabschiedet werden. Ich wünsche seinem Nachfolger Steffen Wacker (Foto r.), der schon jetzt einsteigt, viel Erfolg und Spaß als neuer Kassierer in unserer wachsenden Abteilung.“ Nicolas Blank bleibt zweiter Kassierer, Tatjana Olenberg (Foto u.) wurde zur Terminkoordinatorin gewählt.

Beim im Januar stattfinden oberbayerischen Bezirkstag wird der zweite Abteilungsleiter Robert Buendowski die TuS-Judoka vertreten, unterstützt von Junior-Media-Manager Aydin Dervic. Denis Weisser wird als Bezirksvorsitzender Oberbayerns die Veranstaltung, die in Bad Aibling stattfindet, leiten, zu der auch der Präsident des Bayerischen Judo-Verbands Raphael Boezio und der BJV-Geschäftsführer Florian Ellmann erwartet werden. Text: Denis Weisser

Fotos: Rutger Visser, Tatjana Olenberg, Steffen Wacker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren