Miesbach: THW schaufelte bis halb Zwei

Einsatz auf Dach der Eishalle erst tief in der Nacht beendet

image_pdfimage_print

Miesbach – Wie bereits berichtet wurde gestern Nachmittag das THW Rosenheim zur Unterstützung zum Beseitigen der Schneemassen in Miesbach alarmiert. Hauptaugenmerk galt dem Eisstadion in Miesbach, auf dessen Dach sich erhebliche Schneemengen angesammelt hatten. Eine akute Gefahr bestand zu diesem Zeitpunkt nicht, aufgrund der anhaltenden und weiter prognostizierten Schneefälle wurde jedoch als Vorsichtsmaßnahme eine Räumung der Dachflächen angeordnet.

Bereits seit dem Vormittag waren die THW Ortsverbände Miesbach und Bad Aibling im Einsatz. Die Räumung der Dachfläche, über 3.500qm, gestaltete sich für die Helfer überaus anstrengend und zeitaufwändig. Die Schneemassen mussten per Hand über zwei eigens konstruierte Schneerutschen vom Dach befördert werden. Aufgrund der körperlichen Belastung wurden die eingesetzten Helfer laufend gewechselt um Ruhe- und Erholungsphasen zu schaffen. Die endgültige Freiräumung konnte letztendlich um 0.30 Uhr gemeldet werden. Die Helferinnen und Helfer waren erschöpft aber wohlbehalten um 1:30 Uhr wieder zurück in Rosenheim.

Das THW bedankt sich bei den Betreibern der Stadiongastronomie, die die Helfer mit Essen und Getränken versorgten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren