Sieben auf einen Streich

Bruckmühls Handballer schaffen in fünf Minuten sieben Treffer und besiegen so Freilassing

image_pdfimage_print

Bruckmühl/Heufeld – Mit einem 37:28 (14:17)-Heimsieg gegen den ESV Freilassing starteten Bruckmühls Herren in der Bezirksliga in das Jahr 2019. Den besseren Start erwischten die Gäste und es dauerte bis zur 7. Minute bis Bruckmühl die erste Führung zum 4:3 gelang. Freilassing ließ sich allerdings nicht beeindrucken und konnte in der Folge nicht nur ausgleichen, sondern nach 10 Minuten wieder in Führung gehen.

Lücken in der Abwehr und eine schwache Chancenauswertung im Angriff auf Seiten der Gastgeber führten dann dazu, dass die Gäste in der 26. Minute sogar mit 5 Treffern (11:16) in Front lagen. Immerhin konnte Bruckmühl den Rückstand bis zur Pause auf drei Treffer verkürzen. Zwar zeigte sich Bruckmühl in der zweiten Hälfte insbesondere in der Abwehr verbessert, jedoch blieb das Spiel bis 10 Minuten (25:25) vor dem Ende völlig offen. Erst danach kippte das Spiel zugunsten der Senftner-Truppe. Sieben Treffer in Folge entschieden die Partie innerhalb von fünf Minuten, der Widerstand der Gäste war gebrochen. Letztendlich gewann Bruckmühl auf Grund einer klaren Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit verdient, wenn auch dem Spielverlauf nach um ein paar Tore zu hoch.

 

Weitere Ergebnisse:

weibliche B gegen TSV Grafing           19:13

Damen II gegen TSV München -Ost III (a.K.)         17:23

männliche A gegen HSG München West          23:38

männliche B gegen ESV Freilassing        29:26

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren