A8: Zwei Personen – 17 Haftbefehle

Schleierfahnder landen bei Kontrolle an Rastanlage Samerberg einen Volltreffer

image_pdfimage_print

A8 – Den richtigen Riecher bewiesen wieder einmal die Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Raubling, als sie gestern gegen 12.00 Uhr auf derAutobahn an der Tank- und Rastanlage Samerberg einen BMW 320 aus Gelsenkirchen einer Kontrolle unterzogen. Bei der Überprüfung der beiden Insassen trauten die Fahnder ihren Augen kaum.

Gegen den Fahrer, einem 20jährigen Deutschen, lagen insgesamt 14 Haftbefehle des Amtsgerichtes Fürth wegen unbezahlter Verkehrsordnungswidrigkeiten vor. Um nicht in die nächste Justizvollzugsanstalt eingeliefert zu werden, blieb ihm nichts anderes übrig, als alle Geldstrafen vor Ort zu begleichen.

Nicht ganz so einfach kam der Beifahrer, ein 24jähriger Deutscher, davon.

Gegen ihn lagen unter anderem drei Haftbefehle von verschiedenen Staatsanwaltschaften aus dem ganzen Bundesgebiet vor. Zwei davon konnte er durch die Zahlung von insgesamt 2.550 Euro abwenden. Da es sich beim dritten jedoch um einen Untersuchungshaftbefehl wegen Unterschlagung handelte, wurde er dem zuständigen Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Rosenheim zur Eröffnung des Haftbefehls vorgeführt und anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Da der Fahrer laut Auskunft der Fahrzeugbesitzerin nicht berechtigt war, den BMW zu benutzen, wurde er im Anschluss daran wegen „unerlaubten Gebrauchs eines Fahrzeugs“ zur Anzeige gebracht und der Pkw sichergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren