Brannenburg: Teurer Ramsch

Betrügerisches Haustürgeschäft mit Messerset und Topfset - 30-Jähriger übers Ohr gehauen

image_pdfimage_print

Brannenburg – Gestern Vormittag in der Zeit zwischen 10:00 Uhr bis 10:45 Uhr gelang es einem bislang unbekannten Täter in Brannenburg bei einem Haustürgeschäft ein angeblich hochwertiges Topfset und ein Messerset zu einem überhöhten Preis von rund 600 Euro zu verkaufen. Der 30-jährige Brannenburger, welcher sich auf das professionell abgewickelte Verkaufsgespräch einließ, kaufte die Waren in dem Glauben, hochwertige Produkte erworben zu haben.

Der Täter ging systematisch vor und argumentierte unter anderem damit, dass es sich bei der Ware um Ausstellungsstücke einer Messe handeln würde, die er nun zum „Schnäppchenpreis“ abgeben könne. Im Zuge des Gesprächs wurden Markenfirmen wie „WMF“, „Solingen“ und „Gyuto“ genannt, wobei die tatsächlich angebotene, minderwertige Ware keiner dieser Marken zuzuordnen ist.

Der unbekannte Täter konnte wie folgt beschrieben werden:

• ca. 35-45 Jahre alt, schlanke Statur, Größe ca. 170-175 cm, 2 cm kurze, rotblonde, lichte Haare mit beginnender Glatze
• sehr gepflegtes Äußeres, bekleidet mit Hemd und blauem Sakko, blaue Anzughose
sprach Deutsch mit niederländischem Akzent
• dunkler (evtl. schwarzer) PKW, Marke nicht bekannt (ähnlich VW Touran/Sharan) mit niederländischem Kennzeichen (vermutl. gelbe Kennzeichentafel)
Sachdienliche Hinweise zu dem Sachverhalt werden durch die PI Brannenburg (Tel. 08034-9068-0) entgegen genommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren