Rosenheim: Teures Telefonat

Unbelehrbarer Tscheche mit Handy am Steuer - 300 Euro Strafe

image_pdfimage_print

Rosenheim – Beamte der Rosenheimer Polizei bemerkten gestern in der Stadt einen 42-jährigen Opel-Fahrer aus Tschechen, der während der Fahrt mit seinem Handy telefonierte. Nach Anhaltung musste der Tscheche eine Sicherheitsleistung bezahlen. Da der Mann gut deutsch sprach, verstand er auch das Verbot zum Telefonieren. Der Tscheche durfte seine Fahrt fortsetzen – nach ein paar Metern jedoch …

… sahen die Polizisten, dass der Mann erneut sein Handy während der Fahrt benutzte.

Nun wurde der Tscheche mit seinem Auto erneut gestoppt, es wurde ihm ein Vorsatz unterstellt und er musste erneut eine Sicherheitsleistung entrichten – gesamt ergab sich somit ein Betrag von rund 300 Euro für den Verkehrsverstoß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren