Bad Aibling: Viele Ausfälle

Das Pech reißt nicht ab – Fireballs spielen mit Mini-Kader in Jena

image_pdfimage_print

Jena/Bad Aibling – Die Herren der Fireballs Bad Aibling müssen am Samstag um 15 Uhr zum direkten Tabellenkonkurrenten Science City Jena 2. Doch die Vorzeichen könnten nicht schlechter sein. Nach Manuel Hack Vázquez, Dennis Nimphius und zuletzt Mario Hack Vázquez mussten unter der Woche nun auch Justin Kaifosch berufsbedingt und Marco Hack Vázquez krankheitsbedingt absagen.

So bleibt Coach Tobi Guggenhuber lediglich eine kleine Truppe für die Fahrt nach Jena. Doch das heißt noch lange nicht, dass die Fireballs sich aufgeben möchten. „Wir haben schon gegen Ansbach gezeigt, dass wir bei kleiner Rotation stark sein können. Auswärts läuft es zwar noch nicht so gut, aber wir wollen natürlich gerade in so einem wichtigen Spiel endlich den Knoten platzen lassen. Sicher, die Ausfälle von Justin und Marco beeinflussen uns, aber wenn jeder der übrigen Spieler alles auf dem Parkett lässt, ist alles drin.“, so Steffen Lautner.

Bei einem Sieg könnten die Aiblinger den Anschluss an das Tabellenmittelfeld halten, bei einer Niederlage könnte man bis auf den vorletzten Tabellenplatz abrutschen. Das Hinspiel gewann Bad Aibling mit 87:72.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren