Raubling: Einbrecher im Gymnasium

Schränke und Türen aufgebrochen - Kripo bittet um Hinweise

image_pdfimage_print

Raubling – Nach einem Einbruch in das Gebäude des Raublinger Gymnasiums gestern Abend übernahm die Kriminalpolizei Rosenheim die Ermittlungen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich zu melden. Einer Lehrkraft, die sich am gestrigen Abend gegen 21 Uhr noch im Schulgebäude im Kapellenweg aufhielt, waren Einbruchsspuren aufgefallen.

Nach der Alarmierung der Polizei rückten etliche Streifenwagenbesatzungen an, umstellten und durchsuchten das Gebäude auch mit Diensthunden. Der Verdacht, dass sich die Einbrecher zu dieser Zeit noch im Gymnasium aufhielten, bestätigte sich aber nicht.

Der Kriminaldauerdienst (KDD) übernahm für die Kripo Rosenheim die Untersuchungen vor Ort. Die Beamten stellten fest, dass der oder die Täter über eine Feuertreppe und ein aufgebrochenes Fenster ins Innere gelangten waren und dort Schubladen, Türen und Schränke gewaltsam geöffnet hatten. Der angerichtete Sachschaden beträgt an die 1.000 Euro. Ob auch ein Stehlschaden entstand muss noch überprüft werden.

Das für Eigentumsdelikte zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim übernahm die weiteren Ermittlungen. Die Beamten bitten auch um sachdienliche Hinweise in dem Fall:

• Wer hat am Donnerstagabend in der Zeit zwischen 19.30 und 21.00 Uhr im Umfeld des Gymnasiums im Kapellenweg verdächtige Wahrnehmungen gemacht?
Hinweise werden an die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer (08031) 2000 erbeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren