Rosenheim: Bitte zum Unterricht

Uneinsichtiger Falschparker bekommt Vorladung zum Verkehrsunterricht

image_pdfimage_print

Rosenheim – Das Parken in zweiter Reihe störte einen 25-jährigen Rosenheimer gestern Abend auch nach Aufforderung der Polizei nicht. Durch sein verbotswidriges Verhalten konnte der Fahrzeugverkehr nicht mehr durch die Schmettererstraße fahren. Auch nach diesem Hinweis entgegnete der den Beamten, dass ihm dies egal sei.

Der Rosenheimer muss nun mit einem Bußgeldverfahren rechnen. Über die Verwaltungsbehörde wird er eine Vorladung zum Verkehrsunterricht erhalten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren