Rosenheim: Arbeiten am Brückenberg

Ab Dienstag ist mit Verkehrs-Behinderungen zu rechnen

image_pdfimage_print

Rosenheim – Der Brückenberg muss erneut untersucht werden: Vor fast genau einem Jahr waren die Spannglied-Verankerungen im Bereich der Widerlager untersucht worden. Dabei wurden Korrosionsschäden an der Verankerung festgestellt. Da die Endbereiche der Verankerungen Schäden aufweisen, müssen nun auch die Bereiche über den Pfeilern überprüft werden, meldet heute die Stadt. Ab dem kommenden Dienstag, 19. Februar, wird an der stadteinwärts führenden Fahrspur (Foto) begonnen. Mit Verkehrs-Behinderungen ist zu rechnen.

Die Arbeiten sollen bis Freitag, 22. Februar, abgeschlossen sein:

Unter Berücksichtigung der vorhandenen Schäden werden die erforderlichen Statik-Berechnungen erfolgen. Hierzu ist ein Betonabbruch im Bereich der Fahrbahn notwendig.

Um die verkehrlichen Beeinträchtigungen möglichst gering zu halten, finden die erforderlichen Bauarbeiten zeitlich nacheinander unter Sperrung der jeweils äußeren Fahrspur statt. Die Baustellenlänge erstreckt sich jeweils auf etwa 30 Metern Länge.

Für den Verkehr stehen dadurch immer drei Fahrspuren auf der Brücke zur Verfügung. Fußgänger und Radfahrer sind von der Maßnahme nicht betroffen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren