Kolbermoorerin mit Restalkohol

Auf der Gegenfahrbahn unterwegs - 1 Promille im Blut

image_pdfimage_print

Prutting/Kolbermoor – Am Sonntagmorgen fiel einer Streife im Bereich Prutting ein Dacia aufgrund der unsicheren Fahrweise auf. Die Fahrzeugführerin, eine 21-jährige aus Kolbermoor, fuhr über eine längere Strecke auf der Gegenfahrbahn der Staatsstraße 2095. Nach der Anhaltung wurde der Grund für die Fahrfehler klar: Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab knapp 1 Promille.

Nach eigenen Angaben war sie war am Tag zuvor feiern und trat nach einer offenbar zu kurzen Schlafpause  die Heimreise nach Kolbermoor an. Der Fahrerin wurde vor Ort die Weiterfahrt untersagt und sie musste mit zur Blutentnahme auf die Dienststelle.

Aufgrund der alkoholbedingten Ausfallerscheinungen in Verbindung mit dem Promillewert wurde der Führerschein sichergestellt, ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

Die Polizei weist auch wegen der Faschingszeit darauf hin, dass man sich am „Morgen danach“ nicht vorschnell hinter das Steuer setzen solle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren