„Liebe braucht Momente der Feierlichkeit”

Gefühlvolles Abendlob zu Valentin in der Bruckmühler Herz-Jesu-Kirche

image_pdfimage_print

Bruckmühl – „Liebe braucht Momente der Feierlichkeit. Sie braucht ihre Feste jenseits des Alltags. Wir haben euch eingeladen, mit uns heute diese Liebe zu feiern.  Wir freuen uns, dass ihr dieser Einladung gefolgt seid.“ Mit diesen Worten wurde vom Ehepaar Carolin (Kindergottesdienstleiterin) und Michael Günzl das zweite Valentinsabendlob eröffnet. 

Jung und alt, frisch verliebt, lange verheiratet oder partnerschaftlich verbunden, allein oder als Paar waren eingeladen an einem Samstag im Februar in die Herz-Jesu-Kirche in Bruckmühl.

Zu hören gab es neben spirituellen Texten und Gebeten auch neue rhythmische Musik der Valentinscombo, die die Frauen und Männer zum Mitsingen eingeladen hat.

Zwei Solostücke vorgetragen von Nadja Schmid (Sopran) und Carolin Günzl (Alt) und gefühlvolle Instrumentalstücke brachten die Anwesenden zum Nachdenken.

Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein im Pfarrheim Bruckmühl gab es bei Getränken und Knabbereien den ein oder anderen netten Ratsch untereinander. Die veranstaltenden Paare würden sich bei einer Neuauflage im nächsten Jahr wünschen, dass der Zuspruch für die Einladung zum „Ein Segen für die Liebe – Abendlob zum Valentinstag” noch zunimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren