Fireballs in der Talentschmiede

Aiblings Basketballer müssen am Samstag beim MTSV Schwabing ran

image_pdfimage_print

Schwabing/Bad Aibling – Am Samstag um 20.00 Uhr sind die Fireballs Bad Aibling in der 1. Regionalliga Süd-Ost beim Tabellensechsten MTSV Schwabing zu Gast. Für dieses Spiel in der Morawitzkyhalle haben sich die Kurstädter fest vorgenommen, sich für die herbe 79:107-Niederlage aus dem Hinspiel zu revanchieren.

In jenem Spiel im Aiblinger Sportpark liefen die Schwabinger in Bestbesetzung auf, sechs Spieler punkteten zweistellig und überragten mit einer Trefferquote von 57 Prozent aus dem Feld. Mit dabei Nachwuchstalent Joshua Obiesie, seit Ende November BBL-Profi bei s.oliver Würzburg. Ob das Aushängeschild des MTSV am Samstag für das Spiel gegen den Aufsteiger aufläuft, steht noch nicht fest. Doch auch mit Nick Freer, Marco Lachmann oder Justin Hedley finden sich die Landeshauptstädter auf dem Papier als Favorit wieder. Auf Aiblinger Seite muss man auf Mio Mirceta verzichten, den seit letzter Woche Rückenprobleme plagen.

„Schwabing ist ein starker Gegner, in Vollbesetzung mit Obiesie können sie jedes Team der Liga schlagen, sie haben sich auch ohne ihn zuletzt stark gegen Leitershofen präsentiert. Unsere Chance sehen wir selbstverständlich trotzdem, bei einer guten defensiven Mannschaftsleistung und einer besseren Wurfquote ist der MTSV schlagbar. Mit einem Sieg könnten wir Druck nach oben aufbauen und Entlastung nach unten schaffen, wir werden auf jeden Fall Vollgas geben“, erklärt Big Man Korbi Weiß vor dem Abschlusstraining.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren