Bad Feilnbach: Medaille für Karin Freiheit

Viel für den Tourismus in Bad Feilnbach getan - seit 30 Jahren Motor für viele Projekte

image_pdfimage_print

Bad Feilnbach – Das Bayerische Wirtschaftsministerium verlieh auf der Münchner Freizeitmesse f.re.e Karin Freiheit für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement für den Tourismus in der bayerischen Heimat die „Medaille für besondere Verdienste um die bayerische Gastlichkeit”.

Foto: Die Geschäftsführerin von Bayern Tourismus Marketing Barbara Radomski (2.v.l.), Geschäftsleiter von Tourismus Oberbayern München Oswald Pehel (4.v.l.), Chiemsee-Alpenland Tourismus Geschäftsführerin Christina Pfaffinger (2.v.r.), ehemaliger Kurdirektor von Bad Feilnbach Sepp Höfer (l.) sowie Christian Eder (r.) von der Edelobstbrennerei Eder in Bad Feilnbach gratulieren Karin Freiheit, Vorsitzende des Kur- und Tourismusverbandes Bad Feilnbach zu ihrer Auszeichnung.

Karin Freiheit ist leidenschaftliche und ehrenamtliche Touristikerin, die seit 30 Jahren sehr viel Herzblut in die Entwicklung von Bad Feilnbach steckt. Als Vorsitzende des Kur- und Tourismusverbandes Bad Feilnbach setzte sie viele innovative Ideen um, wie das Projekt „kreativ & köstlich“, bei dem sechs Wirtshäuser unter dem Motto „Gemeinschaft statt Konkurrenz“ zusammenarbeiten, werben und verschiedene Aktionen für Gäste planen. Außerdem ist Freiheit eine der Initiatorinnen der neuen Veranstaltungsreihe „Bad Feilnbach brennt“ sowie Veranstalterin diverser Schulungsvorträge für Gastgeber. Vor allem möchte sie das Moor und die dazugehörigen Anwendungen mehr ins Bewusstsein bringen.

Zu den Gratulanten zählten neben dem heimischen Tourismuschefs auch die Geschäftsführer des oberbayerischen und bayerischen Tourismus. „Wir sind stolz, dass die Auszeichnung nach Bad Feilnbach geht. Als einer der wichtigsten Urlaubsorte in der Region setzen wir mit dem Engagement von Karin Freiheit immer wieder innovative Maßstäbe und fördern den Tourismus damit entscheidend“, sagt Ute Preibisch, Leiterin der Tourist-Information Bad Feilnbach. „Karin Freiheit hat die Auszeichnung mehr als verdient, ihre Kreativität und Schaffenskraft wirken weit über Bad Feilnbach und bereichern die touristischen Angebote innerhalb der Urlaubsregion Chiemsee-Alpenland maßgeblich,“ bemerkt Chiemsee-Alpenland Tourismus Geschäftsführerin Christina Pfaffinger.

Foto: Ministerialdirigentin des Bayerischen Wirtschaftsministeriums Dr. Sabine Jarothe (r.) und BR-Moderator Florian Schrei verleihen Karin Freiheit die Gastlichkeitsmedaille auf der BR-Showbühne der Münchner Freizeitmesse f.re.e.

Fotos: © Chiemsee-Alpenland-Tourismus

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren