A8: Ohne Schein aber mit Alk in die Mittelleitplanke

Fahrer aus dem Landkreis setzt sich nach durchzechter Nacht ans Steuer

image_pdfimage_print

Holzkirchen/Inntaldreieck – Am heutigen Sonntagmorgen um 7.50 Uhr wurde der Einsatzzentrale der Polizei ein Pkw mitgeteilt, der gegen die Mittelleitplanke gefahren war. Als Tatörtlichkeit wurde die A8 in Fahrtrichtung  Salzburg angegeben, kurz vor der TRA Holzkirchen Süd. Es war lediglich bekannt, dass es ein Pkw mit Rosenheimer Kennzeichen war, der am Heck zwei orange Aufkleber hat. Kurze Zeit später konnte der entsprechende Wagen, ein Citroen Xsara, am Autobahndreieck Inntal von einer Streife der Verkehrspolizei Rosenheim festgestellt werden und wurde zur Dienststelle verbracht.

Der Fahrer, ein 42-jähriger Deutscher mit polnischem Ursprung aus dem nordöstlichen Landkreis Rosenheim hatte mehr als 1,1 Promille. Er hatte die Nacht mit einem Bekannten in München verbracht. Einen Führerschein konnte er nicht vorweisen. Nach der Blutentnahme und Sicherstellung der Fahrzeugschlüssel konnte er die Heimreise ohne seinen fahrbaren Untersatz fortsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren