40.664 Euro für lokale Radiosender

Abgeordnete Stöttner und Lederer: „Hörfunkförderung 2019 beschlossen“

image_pdfimage_print

Rosenheim/Landkreis – Jetzt hat die Bayerische Staatsregierung die Fördergelder zu Gunsten des lokalen Rundfunks vergeben. „Mit insgesamt 40.664 Euro kann die Arbeit der lokalen Hörfunksender in Rosenheim in diesem Jahr unterstützt werden“, teilten die beiden CSU-Landtagsabgeordneten Klaus Stöttner (r.) und Otto Lederer (l.) mit.

Für die Stimmkreise der beiden Abgeordneten im Landkreis Rosenheim betrifft diese Förderung verschiedene Sendungen von „Radio Regenbogen“, die auf den Sendern Charivari Rosenheim und Galaxy Rosenheim ausgestrahlt werden.

Gerade die regionalen Medienangebote sind ein fester Bestandteil im Medienrepertoire vieler Menschen, da sie als zentrale Quelle dazu dienen, sich über relevante Themen und Ereignisse im nahen Umfeld zu informieren. Sie bieten aber nicht nur lokal zugeschnittene Informationen an, sondern den Bürgern auch eine erhöhte Teilnahmemöglichkeit, lassen verschiedene Bevölkerungsgruppen zu Wort kommen. „Damit sind sie ein wichtiges Sprachrohr der Bevölkerung“, da sind sich die Abgeordneten einig.

Durch die Finanzspritze versprechen sich die Abgeordneten vor allem eine deutlich beschleunigte Digitalisierung der Hörfunkangebote, sowie der digitalen Verbreitungswege von Hörfunkmedien.

Stöttner und Lederer gemeinsam: „Wir freuen uns sehr, dass gerade die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Rosenheim direkt von dieser Investition profitieren können“. Zur Förderung der Digitalisierung von Hörfunkangeboten stellt der Freistaat Bayern jährlich Fördermittel bereit, die vom Hörfunkausschuss des Medienrates vergeben werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren