Rosenheim: Glasscheiben zerschossen

Kripo bildet nach Sachbeschädigungen an Imbissgeschäften die Ermittlungsgruppe „Quarz“

image_pdfimage_print

Rosenheim – Nach zwei Fällen, in denen am vergangenen Sonntag und in der Nacht auf Mittwoch die Fensterscheiben von zwei Imbissgeschäften im Stadtgebiet von Rosenheim offensichtlich mutwillig beschädigt worden waren, wurde zur Klärung der Sachbeschädigungsdelikte bei der Kriminalpolizei Rosenheim die Ermittlungsgruppe „Quarz“ gegründet. Gemeinsam mit Kollegen der Polizeiinspektion Rosenheim wollen die Ermittler der Kripo die Hintergründe der Taten klären.   

Eine kleine Metallkugel fanden die Betreiber eines Dönerladens in der Georg-Aicher-Straße am vergangenen Sonntagabend in der Scheibe des Geschäfts, nachdem sie kurz zuvor gegen 20.45 Uhr ein Klirren vernommen hatten. Ein Unbekannter, so die Vermutung der Polizei, hatte die Metallkugel mutmaßlich mit einer Schleuder abgefeuert und damit ein kleines Loch in die äußere Verbundglasscheibe geschossen. Menschen wurden dabei nicht gefährdet, es entstand aber ein Sachschaden in Höhe von etwa 800 Euro.

In der Nacht auf Mittwoch passierte ein ähnlich gelagerter Fall in der Rosenheimer Innenstadt. Wieder wurde von den Betreibern eines kleinen orientalischen Schnellrestaurants ein kleines Loch in der Fensterscheibe ihres Geschäfts Am Esbaum festgestellt. Die Sachbeschädigung war dabei in den Nachtstunden begangen worden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auch hier auf mehrere Hundert Euro. Angezeigt wurde diese Tat am Mittwochabend.

Am gestrigen Donnerstag wurde bei der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim die Ermittlungsgruppe „Quarz“ ins Leben gerufen. Ermittler des Fachkommissariats K5 und Beamte der Polizeiinspektion Rosenheim wollen dabei gemeinsam klären, ob für beide Taten möglicherweise derselbe Täter verantwortlich ist und welche Motivation hinter den Sachbeschädigungsdelikten steckt. Dazu bittet die Polizei auch um Hinweise zu den beiden Fällen:

 

• Wer kann der Polizei zu den beiden Fällen Angaben machen oder hat im Bereich der Tatorte verdächtige Wahrnehmungen gemacht?

 

Fall1: Sonntag, 24.02.2019, 20.45 Uhr, Dönerimbiss in der Georg-Aicher-Straße 3
Fall 2: Dienstag, 26.02.2019, 21.30 Uhr bis Mittwoch, 27.02.2019, 09.00 Uhr, Orientalisches Schnellrestaurant Am Esbaum 13    

 

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer (08031) 2000 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren