Aiblinger Autofahrer mit 1,1 Promille

Polizei zieht trotzdem vorerst positive Bilanz bei Faschingskontrollen

image_pdfimage_print

Rosenheim/Kolbermoor – In der Nacht vom Donnerstag auf den Freitag führte die Polizeiinspektion Rosenheim eine Verkehrskontrolle im Bereich der B15 durch. Einsatzanlass waren diverse Faschingsbälle, die rund um  Rosenheim stattfanden. Im Bereich des Ortsteils von Oberfeld wurden alle vier Fahrspuren verengt, sodass eine große Anzahl von Fahrzeugführer in Richtung Raubling kontrolliert werden konnte.

Dabei fiel lediglich ein 51-jähriger Münchner negativ auf, da er bei einem durchgeführten Atemalkoholtest einen Wert von über 0,5 Promille hatte.  Ihn erwartet eine Geldbuße, Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot.

Nachdem der Verkehr stadtauswärts abnahm, wurde die Kontrollstelle auf die Gegenfahrbahn verlagert. Etliche Faschings-Narren wurden auf dem Heimweg kontrolliert sämtliche Fahrzeugführer waren nüchtern. Ein sehr positives Ergebnis mit einem Lob an die Verkehrsteilnehmer.

Eine weitere Kontrolle erfolgt am nächste Abend. Am Freitag, in der Zeit von 21.00 bis Mitternacht, wurde auf der Staatsstraße 2078 am Ortsende von Kolbermoor in Fahrtrichtung Rosenheim eine Verkehrskontrolle von der PI Bad Aibling, PI Rosenheim sowie vom Operativen Ergänzungsdienst (OED) Rosenheim durchgeführt.

Im Rahmen der Kontrolle wurden rund 40 Fahrzeugführer angehalten und kontrolliert. Ein 28-jähriger Autofahrer aus Bad Aibling wurde mit einem Wert von über 1,1 Promille angehalten und kontrolliert. Der Aiblinger musste noch vor Ort seinen Führerschein abgeben. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren