Rosenheim: Großzügige Lokalrunde geprellt

52-jähriger Mann lädt erst alle ein und macht sich dann vor dem Bezahlen aus dem Staub

image_pdfimage_print

Rosenheim – Zunächst trank der Mann selbst einiges in einem Lokal im Bereich des Salzstadels. Später rief er dann in seiner Feierlaune auch noch eine Lokalrunde an alle anwesenden Gäste aus. Aber als es um das Bezahlen ging, verließ der Mann das Lokal, ohne die Zeche zu begleichen. Der Inhaber verständigte die Polizei, die den Mann kurze Zeit später auch antreffen konnte. 

Der 52-jährige Rosenheimer sagte, er habe keine Lokalrunde bestellt, er werde die Zeche sicherlich nicht übernehmen.

Was nun im Lokal genau passiert ist, dass ermittelt jetzt die Polizei Rosenheim. Gegen den 52-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Zechbetrug eingeleitet. Erste Befragungen vor Ort ergaben aber, dass die Gäste alle sagten, er habe eine Lokalrunde bestellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren