Gute Leistungen, aber kein Stockerlplatz

Aiblings Eiskunstläuferinnen gehen beim Germeringer Pokal leer aus

image_pdfimage_print

Germering/Bad Aibling – Obwohl die Läuferinnen aus Bad Aibling beim Germeringer Pokal sehr ansprechende Leistungen zeigten, war diesmal kein Stockerplatz drinnen. 250 LäuferInnen, auch über die Landesgrenze hinaus waren gegeneinander angetreten und die Konkurrenz war entsprechend groß.

Vanessa Micelli vom ERC Bad Aibling, die in dieser Saison bislang  immer auf dem Podest stand, musste sich diesmal mit einem Platz im Mittelfeld begnügen. Sie lief eine fehlerfreie Kür lediglich der Doppelsalchow war etwas wackelig. Ähnlich erging es ihrer Mannschaftskollegin Katharina Schaffer (Foto l.). Auch Katharina lief zur Musik von Charly Chaplin eine ausdrucksstarke Kür mit nur ganz kleinen Schwächen. In einem Läuferfeld, in dem sie etwa  gegen Konkurrentinnen  aus Mannheim und Nürnberg antreten musste, reichte auch ihre gute Leistung nur für den 6.Platz.

Für die Läuferinnen des TuS Bad Aibling sah es nicht anderes aus. Obwohl schön gelaufen, konnten auch sie kein Stockerl erobern. Sienna Bauer musste einen Sturz hinnehmen.

Foto oben: Linda Schäfers vom TuS Bad Aibling, alle Fotos: © Mksportphoto (Matthias Kreitmeier)

Die Ergebnisse im Einzelnen:

ERC Bad Aibling: Katharina Schaffer, Kürklasse 7, 6. Platz; Vanessa Micelli, Kürklasse 6, 7. Platz;

TuS Bad Aibling: Angelina Anner, Elemente 2, 4. Platz; Linda Schäfers, Kürklasse 8 ohne Axel,5. Platz; Sienna Bauer, Kürklasse 7, 7. Platz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren