Aibling als Spitzenreiterschreck?

Basketballer der Fireballs empfangen am Samstag den TSV Oberhaching

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Am Samstag um 19.00 Uhr treffen die Herren der Fireballs Bad Aibling im Aiblinger Sportpark mit dem TSV Oberhaching auf den aktuellen Spitzenreiter der 1. Regionalliga Süd-Ost. Können sich die Aiblinger zuhause als „Tabellenführerschreck“ behaupten und nach der BG Leitershofen/Stadtbergen nun auch den neuen Tabellenführer schlagen? Die Tropics haben nach der unerwarteten Niederlage gegen Rosenheim jedoch auch noch ein Wörtchen mitzureden.

Das Team um Coach Mario Matic verfügt wohl über das ausgeglichenste Team der Liga. Auf jeder Position ist die Truppe aus Deisenhofen gleich mehrfach hervorragend besetzt, was die Kurstädter im Hinspiel schmerzhaft erfahren mussten. Mit 109:58 gab es die höchste Saisonniederlage, doch seit diesem Zeitpunkt hat die Mannschaft um Kapitän Simon Bradaric einen großen Entwicklungsschritt gemacht. Mit bissiger Teamdefense will man es dem Lokalrivalen aus Rosenheim gleichtun und vor allem die Big Men der Tropics, Moritz Wohlers und Ex-Aiblinger Miljan Grujic, stoppen, welche die Anspiele von Aufbau John Boyer hochprozentig verwerten.

„Oberhaching wird ein harter Brocken, sie haben das stärkste Teamgefüge der Liga. Nach der Niederlage gegen Rosenheim kommen sie sicher auch mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch und werden das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Im Hinspiel konnten wir zwei Viertel lang mithalten, nur dürfen wir uns jetzt keine zwei Viertel Pause gönnen. Wir müssen 110 Prozent über vier Viertel geben, dann ist zuhause alles drin. Möglicherweise liegen uns Tabellenführer als Gegner“, äußert Aufbauspieler Mario Hack Vázquez.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren