Rosenheim: Radldieb auf frischer Tat ertappt

Spurtstarke Polizisten verfolgen flüchtende Jugendliche an der Burgermühle - Vorläufige Festnahme

image_pdfimage_print

Rosenheim – Zeugen meldeten heite Nacht um 2 Uhr über den Polizeinotruf 110 zwei verdächtige Personen, die sich am Salzstadel gerade an einem abgesperrten Fahrrad zu schaffen machen. Die beiden Täter hätten nun auch einen Bolzenschneider ausgepackt und sind gerade im Begriff, das Fahrradschloss aufzuzwicken und das Fahrrad abzutransportieren.

Die Polizei nahm sofort die Fahndung auf, konnte die beiden Täter aber zunächst nicht ausfindig machen. Nach etwa 30 Minuten fielen einer Streife im Bereich der Burgermühle zwei Personen auf, die Beschreibung zu den Tätern passte. Zudem schob einer der Täter auch ein Fahrrad neben sich.

Die beiden Männer erkannten die Polizeibeamten und fingen sofort an zu flüchten und davonzulaufen, das Fahrrad warfen sie zur Seite. Sofort nahmen die Beamten auch zu Fuß die Verfolgung auf. Die beiden Täter hatten nicht mit der Spurtgewalt der Beamten gerechnet und konnten nach einer kurzen Verfolgungsjagd festgenommen werden.

Die beiden Jugendlichen, ein 17- und 16-Jähriger aus Rosenheim, wurden vorläufig festgenommen. Das weggeworfene Fahrrad wurde später aufgefunden, der Bolzenschneider wurde im Hammerbach gefunden und sichergestellt. Auf der Fluchtstrecke lagen Handschuhe, die auch den Jugendlichen zuzuordnen waren.

Es folgte nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Wohnungsdurchsuchung an den jeweiligen Adressen der Täter. Die dadurch wach werdenden Eltern waren über das Verhalten ihrer Kinder überhaupt nicht begeistert.

Gegen die beiden Jugendlichen wurde ein Strafverfahren wegen schweren Fahrraddiebstahls eingeleitet. Das Fahrrad hatte einen Zeitwert von rund 500 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren