Dickdarmkrebs – Vorbeugen, erkennen, behandeln

Gesundheitsforum der RoMed-Experten am 21. März in Rosenheim

image_pdfimage_print

Rosenheim – Jährlich erkranken rund 65.000 Menschen in Deutschland neu an Dickdarmkrebs. Dies entspricht in etwa der Einwohnerzahl von Rosenheim. Durch die Teilnahme an Vorsorgeprogrammen kann Dickdarmkrebs verhindert werden. Bricht die Erkrankung dennoch aus, gibt es effektive Behandlungsmaßnahmen.

In seiner Informationsveranstaltung zeigt Ihnen das interdisziplinäre Team am RoMed Klinikum Rosenheim auf, wie Dickdarmkrebs vorgebeugt, erkannt und behandelt werden kann. Zudem wird von der Selbsthilfegruppe ILCO aus dem Blickwinkel eines Betroffenen berichtet.

Das Gesundheitsforum findet am Donnerstag, den 21. März 2019 um 19.00 Uhr im Bildungs- und Pfarrzentrum St. Nikolaus, Pettenkoferstr. 5 in Rosenheim (gegenüber dem Klinikum) statt.

Die Veranstaltung des Gesundheitsforums ist wie immer kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren