Noch besseren Service bieten

Landratsamt Rosenheim startet Kundenbefragung, bis Mai werden Telefoninterviews geführt

image_pdfimage_print

Landkreis – Noch im März wird das Markforschungsinstitut Ipsos (vormals Gesellschaft für Konsumforschung GfK) im Auftrag des Landratsamtes Rosenheim mit einer Kundenbefragung beginnen. In den kommenden zwei Monaten wird das Institut 400 telefonische Interviews mit zufällig ausgewählten Kunden führen. Die Ergebnisse sollen dazu beitragen, die Servicequalität der Behörde weiter zu steigern.

„Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger, die von Ipsos um ein Interview gebeten werden, sich eine Viertelstunde Zeit zu nehmen um uns und unser Anliegen zu unterstützen“, sagt der stellvertretende Landrat Josef Huber. Die 400 Telefoninterviews gelten als ausreichende Stichprobe, um ausreichende Ergebnisse zum Landratsamt sowie dessen publikumsintensive Sachgebiete zu erzielen.

Die Befragung umfasst verschiedenste Themenkomplexe. So geht es unter anderem um die fachlichen und persönlichen Eindrücke der Bürgerinnen und Bürger vom Personal des Landratsamtes. Ein zweiter Schwerpunkt betrifft die Infrastruktur und Organisation, angefangen beim Parkplatzangebot und den Öffnungszeiten bis hin zur Zufriedenheit mit der Bearbeitung von Anfragen und Anträgen. Auch der zunehmenden Nutzung elektronischer Verwaltungsleistungen, Stichwort „E-Government“, wird in der Befragung Rechnung getragen.

Bis zum August will das Marktforschungsinstitut Ipsos alle Interviews analysiert haben, um dem Landratsamt ein genaues Zeugnis seiner Stärken und Schwächen ausstellen zu können. Diese Auswertung wird für die Behörde Grundlage für konkrete Maßnahmen sein, um die Servicequalität weiter steigern zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren