Straße von Unterlaus nach Großhöhenrain wird gesperrt

Landkreis investiert knapp 300.000 Euro in Kreisstraßensanierung - Bauarbeiten starten am 1. April

image_pdfimage_print

Feldkirchen-Westerham – Jetzt aber! Nach Problemen im Herbst soll es nun im April losgehen: Die Baumaßnahmen an der Kreisstraße RO 3 im Gemeindebereich von Feldkirchen-Westerham machen eine Vollsperrung vom 1. April bis zum 27. April notwendig. In dieser Zeit werden die Fahrbahnschäden zwischen Unterlaus und der Kreuzung mit der Kreisstraße RO 6 in Großhöhenrain behoben. Eine Umleitungsstrecke wird eingerichtet.

Wie die Tiefbauabteilung im Landratsamt Rosenheim mitteilte, wird die Straßendecke der RO 3 abgefräst und eine neue Asphaltdeckschicht eingebaut. Im Ortsbereich von Unterlaus wird zusätzlich noch der Oberbau verstärkt. Da die Arbeiten stark wetterabhängig sind, kann sich der Terminplan bei ungünstiger Witterung verschieben.

Die Umleitungsstrecke verläuft über die Kreisstraße RO 2 nach Feldkirchen und von dort auf der Kreisstraße RO 6 über Aschhofen nach Großhöhenrain.

Die Bauarbeiten führt die SWIETELSKY Baugesellschaft aus Ebersberg durch. Die Baukosten betragen voraussichtlich 295.000 Euro. Wegen der baustellenbedingten Beeinträchtigungen bittet die Tiefbauabteilung Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis.

Ursprünglich sollten die Sanierungsmaßnahmen an der Kreisstraße RO 3 bereits im vergangenen Herbst durchgeführt werden. Aufgrund von Problemen bei der Bitumenversorgung aller bayerischer Asphaltmischwerke nach dem Ausfall der Raffinerie in Vohburg bei Ingolstadt mussten die Arbeiten auf das Frühjahr verschoben werden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren