Rosenheim: Zwei waren zu schnell

Kontrolle in der Miesbacher Straße Spitzenreiterin mit 110 statt 70 Sachen - auch Handyverstöße geahndet

image_pdfimage_print

Rosenheim – Gestern führte die Polizeiinspektion Rosenheim vormittags eine rund zweistündige Geschwindigkeitskontrolle im Bereich der Miesbacher Straße in Rosenheim durch. Ein zusätzliches Augenmerk wurde dabei auf Verstöße mit Mobiltelefonen gelegt. Insgesamt wurde eine Anzeige wegen des verbotswidrigen Benutzens eines Handys während der Fahrt und zwei Geschwindigkeitsverstöße zur Anzeige gebracht.

Die Spitzenreiterin wurde bei erlaubten 70km/h mit einer Geschwindigkeit von über 110 km/h gemessen. Die 45-jährige Fahrerin erwartet aufgrund der Überschreitung eine Geldbuße sowie einen Punkt in Flensburg

Das verbotswidrige Benutzen des Mobiltelefons während der Fahrt wird ebenfalls mit einem dreistelligen Bußgeld und einem Punkt in Flensburg geahndet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren